Ansporn durch Strafe: Quartararo kennt seine Stärken

Von Tim Althof
Fabio Quartararo

Fabio Quartararo

Yamaha-Werksfahrer Fabio Quartararo kommt als WM-Führender zum zwölften Rennen der MotoGP-Weltmeisterschaft nach Silverstone. Der Franzose hat noch eine Strafe zu absolvieren, doch das spornt ihn nur an.

Als Fabio Quartararo in Assen nach dem MotoGP-Rennen davon erfuhr, dass die FIM MotoGP Stewards dem Weltmeister noch einen Long-Lap-Penalty für das Rennen in Silverstone aufgebrummt hatten, war er kaum zu halten. Öffentlich beschwerte sich der Franzose über diese Entscheidung, gleichzeitig machte er sich über die Stewards und deren ungleichmäßiges Verhalten bei verschiedenen Situationen lustig.

Auch Yamaha äußerte kurz darauf ausführliche Kritik gegenüber den Stewards. Dann kam die Sommerpause und das Thema rückte etwas in den Hintergrund. Nun, ein paar Tage vor dem GP von Großbritannien in Silverstone, sieht es Yamaha-Pilot Quartararo etwas gelassener.

«Ich bin froh, endlich wieder mit dem Fahren zu beginnen. Ich habe die Sommerpause genutzt, um mich etwas zu erholen, aber ich habe auch viele Stunden in das Training investiert», erklärte der 23-Jährige. «Meine Gedanken waren immer darauf fokussiert, wieder in bestmöglicher Verfassung loszulegen.»

In der Gesamtwertung führt Quartararo mit 21 Punkten Vorsprung auf Aleix Espargaró (Aprilia). Es stehen noch neun Rennen auf dem Programm. «Ich freue mich wirklich sehr auf Silverstone, denn im letzten Jahr habe ich das Rennen gewonnen. In diesem Jahr wird es etwas schwieriger, denn wir wissen, dass wir diesen Long-Lap-Penalty absolvieren müssen. Aber wenn ich ehrlich bin, das motiviert mich nur noch mehr», betonte der Franzose.

Auch Teamdirektor Massimo Meregalli ist gespannt auf den zweiten Teil der WM 2022: «Wir freuen uns auf die zweite Saisonhälfte. Fabio, Franky und alle Teammitglieder konnten sich eine Weile ausruhen und auf den Neustart vorbereiten, denn es werden drei anstrengende Monate. Die Meisterschaft ist sehr eng, deshalb müssen wir jeden Stein umdrehen.»

MotoGP-Fahrer-WM nach 11 von 20 Grand Prix:

1. Quartararo 172 Punkte. 2. Aleix Espargaró 151. 3. Zarco 114. 4. Bagnaia 106. 5. Bastianini 105. 6. Brad Binder 93. 7. Miller 91. 8. Mir 77. 9. Rins 75. 10. Oliveira 71. 11. Martin 70. 12. Viñales 62. 13. Marc Márquez 60. 14. Bezzecchi 55. 15. Marini 52. 16. Nakagami 42. 17. Pol Espargaró 40. 18. Alex Márquez 27. 19. Morbidelli 25. 20. Di Giannantonio 18. 21. Darryn Binder 10. 22. Dovizioso 10. 23. Gardner 9. 24. Raúl Fernández 5.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 246 Punkte. 2. Yamaha 172. 3. Aprilia 155. 4. KTM 121. 5. Suzuki 101. 6. Honda 85.

Team-WM:

1. Aprilia Racing 213 Punkte. 2. Monster Energy Yamaha 197. 3. Ducati Lenovo Team 197. 4. Prima Pramac Racing 184. 5. Red Bull KTM Factory 164. 6. Suzuki Ecstar 152. 7. Gresini Racing 123. 8. Mooney VR46 Racing 107. 9 Repsol Honda 100. 10. LCR Honda 69. 11. WithU Yamaha RNF 20. 12. Tech3 KTM Factory 14.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Thailand Moto2
  • So.. 02.10., 08:20, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 08:30, N-TV
    PS - Automagazin
  • So.. 02.10., 08:40, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • So.. 02.10., 08:45, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • So.. 02.10., 09:20, ServusTV
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
  • So.. 02.10., 09:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - or Grand Prix von Thailand
» zum TV-Programm
3AT