Der Grand Prix von Aragón: Live auf SPORT1

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Sandro Cortese: Holt er den nächsten deutschen Titel?

Sandro Cortese: Holt er den nächsten deutschen Titel?

Sandro Cortese auf Überholspur, Stefan Bradl in Lauerstellung: Der TV-Sender SPORT1 liefert ab Freitag wieder die geballte Ladung Live-Action vom Grossen Preis von Aragón.

Der TV-Sender SPORT1, der Pay-TV-Sender SPORT1+ und SPORT1.de berichten ab Freitag live und zeitversetzt von den Freien Trainings, den Qualifyings und den Rennen aller drei Klassen. Dazu gibt es den Abschlusslauf der IDM auf SPORT1 und exklusiv auf SPORT1+ das Saisonfinale des Red Bull MotoGP Rookies Cup zu sehen.
 
Sandro Cortese auf der Überholspur: Der Moto3-WM-Leader hat gute Chancen, nach Stefan Bradl den nächsten deutschen WM-Titel einzufahren. Cortese hat gegenüber Maverick Viñales 46 Punkte Vorsprung, doch auch beim Grand Prix von Aragón will er den Spanier in Schach halten. Für 2013 ist bereits alles klar: Cortese steigt in die Moto2-Klasse auf. Aspar-Pilot Jonas Folger bekommt einen Landsmann als Teamkollegen: Der 16-jährige Luca Amato feiert im Motorland Aragón sein WM-Debüt.
 
In der MotoGP-Klasse liegt Stefan Brad in Lauerstellung: Der Zahlinger hat sich als Ziel eine Top5-Platzierung in der Gesamtwertung gesetzt. Dafür muss er aber in Aragón Boden gutmachen. An der Spitze gibt es einen spanischen Zweikampf vor heimischer Kulisse: Dani Pedrosa hat nur noch minimale WM-Chancen und hofft auf einen Ausrutscher des Führenden, Jorge Lorenzo.
 
Auch der WM-Kampf in der Moto2-Klasse ist fest in spanischer Hand: Marc Márquez führt in der Gesamtwertung mit 53 Punkten Vorsprung auf Landsmann Pol Espargaró. Dennoch will Márquez bei seinem Heimrennen den achten Saisonsieg einfahren.   
 
Die Live-Übertragungen vom Aragon GP starten auf SPORT1 mit den 2. Freien Trainings am Freitag, dem 28. September, um 13:00 Uhr. Dazu sind die Qualifyings am Samstag und die Rennen am Sonntag live und zeitversetzt zu sehen. Die WM-Läufe der Moto3- und Moto2-Klasse gibt es am Sonntag zudem als kostenlosen Livestream auf SPORT1.de. 19 Stunden Live-Übertragungen an drei Tagen gibt es zudem auf SPORT1+. Die Highlights des letzten Saisonrennens der IDM zeigt SPORT1 Freitag ab 16 Uhr.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
8AT