Sepang-Test, Tag 3: Dani Pedrosa zum Dritten

Von Matthias Dubach
MotoGP
Dani Pedrosa: Auch am letzten Tag der Schnellste

Dani Pedrosa: Auch am letzten Tag der Schnellste

Der Vizeweltmeister war erstmals schneller als der bestehende Pole-Rekord in Sepang. Valentino Rossi wurde Dritter, Stefan Bradl Sechster.

Nach der Schlacht um ein paar Tausendstel am ersten und zweiten Tag konnte Dani Pedrosa am letzten Tag seinen Rivalen Jorge Lorenzo erstmals deutlich distanzieren. Pedrosa umrundete mit seiner Werks-Honda RC213V den GP-Kurs in Malaysia in 2:00,100 min, damit war der Spanier um 0,329 sec schneller als der Weltmeister aus dem Yamaha-Team. Erstmals bei diesem Test fiel auch der Pole-Rekord: Dieser steht seit dem Sepang-GP-Qualifying letzten Oktober bei 2:00,334 min und wird von Lorenzo gehalten.

Lorenzos neuer, alter Teamkollege Valentino Rossi bezwang erstmals den überragenden MotoGP-Neuling Marc Márquez, der Italiener büsste 0,442 sec auf Pedrosa ein und war damit Drittschnellster. Márquez stürzte erstmals und musste sich mit Rang 4 zufrieden geben.

Stefan Bradl aus dem LCR-Honda-Team machte relativ früh Feierabend, der Zahlinger konnte sich die sechstschnellste Zeit notieren lassen. Damit war er 0,499 sec schneller als Alvaro Bautista, der wie der Deutsche eine Honda RC213V fährt.

Bei den Claiming-Rule-Teams konnten Aleix Espargaró und Michael Laverty aufhorchen lassen. Der Spanier wurde Zwölfter und befand sich mit seiner ART-Aprilia in Schlagdistanz zu den Ducati, die weiterhin nicht vom Fleck kommen. Laverty büsste mit der Eigenbau-Maschine von Paul Bird Motorsport nur 3,774 sec auf Pedrosa ein.

Der Rundenrekord ist übrigens in Sepang keine Messlatte mehr. Dieser stammt noch aus der 800-ccm-Ära (Casey Stoner 2007) und ist nur deshalb noch gültig, weil 2011 das abgebrochene Rennen nicht gewertet wurde und es 2012 regnete.


MotoGP-Test Sepang/MAL, dritter und letzter Tag (Donnerstag)
1.Dani Pedrosa (E), Honda, 2:00,100 min (44 Runden)
2. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,429 (60)
3. Valentino Rossi (I), Yamaha, 2:00,542 (60)
4. Marc Márquez (E), Honda, 2:00,636 (54)
5. Cal Crutchlow (GB), Yamaha, 2:00,734 (53)
6. Stefan Bradl (D), Honda, 2:01,003 (43)
7. Alvaro Bautista (E), Honda, 2:01,502 (48)
8. Bradley Smith (GB), Yamaha, 2:02,093 (48)
9. Nicky Hayden (USA), Ducati, 2:02,184 (60)
10. Andrea Dovizioso (I), Ducati, 2:02,277 (43)
11. Katsayuki Nakasuga (J), Yamaha, 2:02,616 (21)
12. Aleix Espargaró (E)*, ART-Aprilia, 2:02,628 (47)
13. Andrea Iannone (I), Ducati, 2:02,864 (35)
14. Kousuke Akiyoshi (J), Honda, 2:03,082 (28)
15. Michael Laverty (GB)*, PBM-Aprilia, 2:03,874 (47)
16. Randy de Puniet (F)*, ART-Aprilia, 2:04,066 (39)
17. Wataru Yoshikawa (J), Yamaha, 2:04,137 (18)
18. Héctor Barberá (E)*, FTR-Kawasaki, 2:04,211 (41)
19. Takumi Takahashi (J), Honda, 2:04,288 (46)
20. Danilo Petrucci (I)*, Ioda-Suter, 2:04,531 (34)
21. Karel Abraham (CZ)*, ART-Aprilia, 2:04,766 (65)
22. Hiroshi Aoyama (J)*, FTR-Kawasaki, 2:04,915 (51)
23. Claudio Corti (I)*, FTR-Kawasaki, 2:05,107 (41)
24. Lukas Pesek (CZ)*, Ioda-Suter, 2:05,321 (40)
25. Yonny Hernández (CO)*, ART-Aprilia, 2:05,407 (48)
26. Colin Edwards (USA)*, FTR-Kawasaki, 2:05,913 (46)
27. Bryan Staring (AUS)*, FTR-Honda, 2:05,970 (41)
––. Ben Spies (USA), Ducati, nicht gefahren

Rundenrekord: Casey Stoner (AUS), Ducati, 2:02,108 min (2007)
Pole-Rekord: Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 2:00,334 min (2012)
* = Claiming-Rule-Fahrer

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE