Austin: Der erste MotoGP-Test ist schon vorbei

Von Henny-Ray Abrams
MotoGP
Blake Young: MotoGP-Debütant in diesem Jahr

Blake Young: MotoGP-Debütant in diesem Jahr

Der amerikanische Wildcard-Fahrer Blake Young kennt die neue Strecke in Texas bereits aus der Cockpit-Perspektive. Auch Kevin Schwantz war beim ersten Test dabei.

Im März warden die Werksteams von Honda und Yamaha sowie auch LCR-Honda-Fahrer Stefan Bradl nach Texas reisen, um auf dem neu in den GP-Kalender gerückten Circuit of the Americas (COTA) zu testen und sich auf den WM-Lauf im April vorzubereiten. Die Strecke in Austin hat ihre MotoGP-Feuertaufe aber bereits hinter sich.

Der amerikanische Superbike-Meisterschafts-Zweite Blake Young wird bei allen drei Grands Prix in den USA mit einer Wildcard und dem Claiming-Rule-Bike Attack-Kawasaki von Teamchef Richard Stamboli auf Punktejagd gehen; er testete nun in Texas. Für Young war nicht nur die Strecke neu, der Amerikaner war auch zum ersten Mal mit Bridgestone-Reifen, Karbonbremsen und den neuesten Dämpfungselementen von Öhlins unterwegs.

Viel Zeit blieb Young nicht, um die Maschine auszuprobieren. Ein Regenschauer störte am Morgen, ausserdem liess Stambouli zwei Motorversionen (Screamer und Big-Bang-Version) testen, was einen zeitaufwändigen Umbau nötig machte.

Young erzählte: «Alles an diesem Test liess mich staunen. Angefangen von den Reifen bis zum Umstand, wie extrem gut sich dieses Motorrad bremsen lässt. Ich muss einiges neu überdenken.» Dem Superbike-Piloten stand fachkundige Hilfe zur Seite, Ex-500-ccm-Weltmeister Kevin Schwantz war in der Box anwesend. «Es war definitiv gut, Kevin dabei zu haben, er konnte mich unterstützen. Ich bin 25 Jahre alt und sitze schon eine Weile auf Motorrädern, aber hier ist alles neu für mich.»

Was schon der Premierenbesuch der Formel 1 auf dem COTA andeutete, bestätigte nun Young: «Das ist in vielerlei Hinsicht eine Weltklasse-Anlage. Die ganze Infrastruktur, die Strecke im Allgemeinen: Sie ist grosszügig angelegt, flüssig zu fahren und schnell. Man wird gut überholen können. Es gibt jede Art von Kurve, die du dir vorstellen kannst. Die Gegengerade war sehr beeindruckend. Du schaltest vom ersten bis in den sechsten Gang hoch und dann wieder in den ersten zurück», staunte der Wildcard-Pilot.

Young wird mit seinem CR-Bike auch beim Gastspiel der Honda- und Yamaha-Stars von 12. bis 14. März erneut in Austin/Texas üben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE