MotoGP-Quali: Pole für Márquez, Bradl Fünfter

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

Marc Márquez liess im Qualifying nichts anbrennen und sicherte sich die erste Pole in der MotoGP. Bradl sicherte sich Platz 5, Rossi kam über Gang 8 nicht hinaus.

Spannung im 15 Minuten dauernden Qualifying 2, in dem die besten zwölf Startplätze vergeben werden. Würde Repsol-Honda-Star Marc Márquez, der im vierten freien Training in Texas mit einer Bestzeit von 2:03,779 min geglänzt hatte, sich auch noch die Pole-Position holen?  

Zur Erinnerung: 2006 startete Casey Stoner bei seinem MotoGP-Debüt bei LCR-Honda gleich von der Pole-Position. 2008 fuhr Jorge Lorenzo gleich bei seinen ersten drei MotoGP-Rennen vom besten Startplatz weg.

Marc Márquez, im vierten freien Training spektakulär gestürzt, knallte bei Halbzeit der 15 Minuten eine erste überragende Bestzeit hin: 2:03,245 min.

Der sensationelle MotoGP-Rookie führte fünf Minuten vor Schluss vor Pedrosa, Lorenzo, Crutchlow, Bradl, Bautista und Rossi.

Der 20-jährige Márquez schüttelte eine Bestzeit nach der andern aus dem Ärmel, er will gleich seinen zweiten Einsatz mit einem Sieg krönen und Freddie Spencer als jüngsten GP-Sieger in der Königsklasse ablösen. Und wenn er so unbeschwert weiter drauflos fährt, kann er 2013 sogar jüngster Weltmeister der Geschichte werden – statt Spencer.

In der letzten Minute stürmte Stefan Bradl mit 2:04,445 min auf Platz 4, während Márquez bei 2:03,021 min unantastbar schien.

In der letzten Runde griff Cal Crutchlow noch den vierten Platz von Bradl an – und schaffte es. Andrea Dovizioso brachte die beste Ducati auf Startplatz 6. Platz 7 sicherte sich Alvaro Bautista vor Valentino Rossi, der in dieser spannenden Viertelstunde wie in Katar seine besten Sektorzeiten nicht aneinanderreihen konnte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:10, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
» zum TV-Programm
7DE