Jerez: Jorge Lorenzo mahnt zur Besonnenheit

Von Kay Hettich
MotoGP
Marc Marquez (li) hat sich bei Jorge Lorenzo Respekt verschafft

Marc Marquez (li) hat sich bei Jorge Lorenzo Respekt verschafft

In der MotoGP steht der Hexenkessel von Jerez als nächstes auf dem Programm. Der Yamaha-Star ermahnt seine Kollegen – und meint damit wohl besonders Marc Marquez!
Nach den Rennen in Doha und Austin steht es zwischen Titelverteidiger Jorge Lorenzo (Yamaha) und Herausforderer Marc Marquez (Honda) ausgeglichen. Mit jeweils 41 Punkten stehen die beiden Spanier an der Spitze der Gesamtwertung.

Am kommenden Wochenende steht in Jerez das Heimrennen der MotoGP-Piloten an – und zweifache Weltmeister weiß um die Bedeutung dieses Klassikers! «Das ist ein sehr spezielles Rennen – für alle spanische Piloten», sagt der 25-jährige Mallorquiner. «Die Fans auf den Tribünen machen Stimmung und feuern uns an. Aber die Meisterschaft ist lang, wir müssen besonnen bleiben.»

Zurückhaltung musste der Yamaha-Star bei seiner Ankunft in der MotoGP auch lernen – sein jüngerer Rivale aus dem Honda-Lager ist noch ein Draufgänger – und der will in Jerez seinen zweiten Saisonsieg einfahren, nachdem er sich in Austin bereits zum jüngster MotoGP-Sieger aller Zeiten kürte. «Normalerweise kommt Jerez den Yamahas entgegen», meint Lorenzo. «Die Piste ist nicht so breit und die Gerade nicht so lang – unser Nachteil ist dadurch geringer. Die flüssigen Kurven kommen uns auch mehr entgegen. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken, natürlich werden wir konkurrenzfähig sein!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE