Le Mans: Rossi auf Yamaha so gut wie auf Ducati?

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Valentino Rossi: «Le Mans liegt der Yamaha»

Valentino Rossi: «Le Mans liegt der Yamaha»

Ein Podestplatz in Le Mans wäre ganz nach dem Geschmack von Yamaha-Star Valentino Rossi. Das gelang ihm sogar auf der lahmen Ducati.

Dem einer Wiedergeburt gleichkommenden zweiten Platz beim MotoGP-Saisonauftakt in Katar, folgten in Austin und Jerez die Ränge 6 und 4. Den Le-Mans-GP am kommenden Wochenende hält der neunfache Weltmeister Valentino Rossi für den geeigneten Platz, um in die Top-3 zurückzukehren.

«Le Mans ist eine gute Strecke für mich, sogar die letzten beiden Jahre konnte ich dort aufs Treppchen fahren – im Nassen wie im Trockenen.» Den Zusatz «auf Ducati» vermeidet der 34-Jährige bewusst. «Mit der Yamaha sollte es einfacher sein, diese Strecke liegt der M1. Sorgen macht mir höchstens das Wetter, in Le Mans kann es nass und kalt sein.»

Teamdirektor Massimo Meregalli ist überzeugt davon, dass bei den letzten Tests in Jerez wertvolle Entwicklungsarbeit geleistet wurde. «Wir wollen uns besser schlagen als beim letzten Rennen in Jerez», sagt der passionierte Rennradfahrer.

Wir erinnern uns: Jorge Lorenzo wurde in der letzten Kurve von Honda-Star Marc Márquez aus dem Weg gerumpelt und deshalb nur Dritter. Rossi hatte den Anschluss an die Top-3 verloren und wurde Vierter.

In Gedenken an den bei einem Autounfall tödlich verunglückten Jean-Claude Olivier, den ehemaligen Präsidenten von Yamaha Motor France, werden beide Werks-Yamaha mit «JCO»-Aufklebern bestückt sein.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
75