Andrea Dovizioso: Neue Ducati auf dem Sachsenring

Von Antonio Gonzalez
MotoGP
Die Ducati von Andrea Dovizioso: Nach dem Tiefpunkt von Assen erfolgt der Wechsel der Motorradversion

Die Ducati von Andrea Dovizioso: Nach dem Tiefpunkt von Assen erfolgt der Wechsel der Motorradversion

Als erster der beiden Ducati-Werksfahrer setzt der Italiener beim Deutschland-GP die weiterentwickelte Version des MotoGP-Motorrads ein.

Nun ist es doch soweit: Die Situation, die bei Ducati eigentlich niemand wirklich wollte, tritt am Sachsenring ein. Andrea Dovizioso wird erstmals mit der neuen Version der GP13, dem sogenannten Lab-Bike, antreten, während Nicky Hayden weiterhin das ursprüngliche Modell einsetzt. Das Szenario ist aber exemplarisch für die Irrwege des italienischen Herstellers, der zuletzt in Assen eine brutale Niederlage einstecken musste.

Dovizioso erwartet mit dem Motorradwechsel keine Wunder, ansonsten wäre dieser Tausch längst vollzogen worden. «Ich weiss, ob der Sachsenring gut für uns sein wird. Jedenfalls wird er, wie einige andere Strecken, für mich auf der Ducati neu sein», stellte der Italiener fest. «Es ist eine kleine Strecke, aber sehr kompliziert. Ich lasse mich deshalb nicht verrückt machen, aber ich bin neugierig, wie die Desmosedici dort funktionieren wird.»

Den Alptraum von Assen will der frühere Honda- und Yamaha-Pilot am liebsten vergessen. «Wir wussten, dass Assen für uns nicht gerade die beste Strecke war. Aber wir haben auf keinen Fall all diese Probleme erwartet, die wir dann gehabt haben. Trotzdem gehen wir am Sachsenring so ans Werk wie immer: Wir wollen das bestmögliche Resultat erzielen», versichert der WM-Sechste.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7AT