Ducati: Vier unterschiedliche Bikes in Deutschland

Von Michael Scott
MotoGP
Ducati sucht mit Hochdruck nach dem Heiligen Gral in der Weiterentwicklung der GP13. Daher verwendeten die vier Ducati-Piloten auf dem Sachsenring vier unterschiedliche Maschinen.

Die beiden Ducati-Werkspiloten Andrea Dovizioso und Nicky Hayden sowie die zwei Piloten des Pramac-Teams Andrea Iannone und Michele Pirro setzten auf dem Sachsenring vier unterschiedliche Versionen der GP13 ein. Diese Vielfalt blieb jedoch nur die ersten vier Runden des ersten freien Trainings bestehen. Dovizioso zerstörte das neuste italienische Chassis des Lab-Bikes bei einem Sturz in der berüchtigten Wasserfall-Kurve 11. Das Einzelstück war eine Weiterentwicklung des Testbikes, das Michele Pirro für das Pramac-Team einsetzte.

 Pirros Teamkollege Andrea Iannone verwendete ein Lab Bike, das mit einem etwas anders entwickelten Suter-Chassis ausgestattet ist. Nicky Hayden pilotierte die normale Desmosedici GP13.

Bei den Testfahrten in Misano, die eine Woche zuvor stattfanden, attestierte «Dovi» dem neuen Bike eine Verbesserung am Kurveneingang. Obwohl nur ein neues Chassis zur Verfügung stand, entschied sich der Italiener dafür, das Risiko einzugehen und auf dem Sachsenring zwei unterschiedliche Motorräder zu verwenden.

«Wir kämpfen nicht um den Titel, also hat die Entwicklung Vorrang», erklärte Dovizioso. «Als ich zu Ducati kam, wusste ich, dass wir Zeit brauchen würden, aber es dauert länger als erwartet», räumte der 27-Jährige ein.

MotoGP-Projektleiter Paolo Ciabatti ergänzte: «Es ist ziemlich kompliziert, denn wir haben so viele unterschiedliche Bikes, aber in unserer Situation ist es wichtig, dass die Entwicklung weiterläuft.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE