Laguna Seca: Wie schnell lernt Neuling Marc Márquez?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Laguna Seca 2012: Die steile Abfahrt von der Corkscrew

Laguna Seca 2012: Die steile Abfahrt von der Corkscrew

Marc Márquez betritt in Laguna Seca Neuland. Er hat die Berg-und-Talbahn noch nie befahren. Wie schätzen ihn Hayden, Rossi und Crutchlow ein?

«Ich habe drüber nachgedacht, so wie Stefan Bradl vor einem Jahr nach Laguna Seca zu fliegen und mit einem Superbike ein paar Runden zu drehen», erzählte WM-Leader Marc Márquez. «Aber es hat nicht geklappt, also muss ich am Freitag die ersten Runden mit der MotoGP-Maschine fahren.»

Aber es gab Gerüchte, der Repsol-Honda-Pilot habe ganz heimlich hier trainiert. «Wenn mir jemand Fotos zeigt, dann kann ich nicht mehr widersprechen. Aber ich war wirklich noch nie hier.»

Nicky Hayden hat 2005 und 2006 in Laguna Seca gewonnen, aber er will und kann Marc heute keine Tipps mehr geben. «Ich kann Marc hier nichts zeigen... Da müsste er das Gas zudrehen und auf mich warten», meint der Ducati-Pilot. «Laguna ist eine schwierige Piste, keine Frage. Was Marc entgegenkommt: Es ist die kürzeste Piste im Kalender. Er wird also in jeder Session sehr viele Runden drehen können. Turn 1 und die Corkscrew sind sicher gewöhnungsbedürftig, weil sie blind sind. Aber der Rest lässt sich rasch lernen. Die Piste ist schmal, es gibt nur eine Linie. Und klar, durch Rainey Curve findest du viele Bodenwellen. Aber Márquez hat keine Mühe, schnell zu fahren. Deshalb wird es nicht lange dauern, bis er diese Piste im Griff hat. Vielleicht nicht in der ersten Session...»

«Ich werde Marc sicher nicht verraten, wie er diese Piste in Angriff nehmen soll, das macht keinen Sinn», meinte Cal Crutchlow. «Ich bin sicher, das wird eine schwierige erste Session für ihn, denn hier machen die Bikes überall Wheelies, dazu ist die Startgerade extrem kurz. Aber Marc braucht keine Ratschläge. Er wird das schon schaffen. Und wenn er im ersten Training schnellster ist, dann war er wirklich vor zwei Wochen schon heimlich hier...»

Auch Valentino Rossi ist überzeugt, dass Marc Márquez am Freitag Mühe haben wird, bis er sich die tückischen Stellen dieser Berg-und-Talbahn eingeprägt hat. «Die blinden Kurven sind gewöhnungsbedürftig. Man muss die Ideallinie im Griff haben, sonst kannst du hier nicht schnell fahren.» Dann ergänzte Rossi grinsend: «Mein Rat an Marc: Fahr im ersten Jahr hier sehr vorsichtig, sehr langsam. Lerne einen Kurve nach der andern und warte mit dem Gasgeben auf das nächste Jahr...»

Rossi erinnert sich an seinen ersten Auftritt in Laguna Seca 2005. «Damals bin ich Yamaha gefahren, Nicky war noch bei Repsol-Honda. Damals kam die MotoGP nach einer langen Pause nach Laguna zurück. Die Trainings wurden auf eineinhalb Stunden erweitert, damit wir uns die Piste einprägen konnten. Ich kann mich nicht erinnern, dass dies jemals auf einer anderen Piste geschehen ist. Ich habe zwei Tage lang im Training nichts anderes getan, als Nicky zu suchen. Ich wollte ihm nachfahren. Aber er hat immer das Gas zugedreht. Und natürlich hat er das Rennen nachher unbehelligt gewonnen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
6DE