Valentino Rossi: Die Hintergründe von Rang 6

Von Nereo Balanzin
MotoGP
Valentino Rossi: «Honda hat Vorteile»

Valentino Rossi: «Honda hat Vorteile»

Der Yamaha-Star reihte sich am Freitag in Indianapolis nicht ganz vorne ein. Rossi versichert: Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung.

Am Ende des ersten Tages in Indianapolis lag Valentino Rossi auf Rang 6 – der Yamaha-Star war damit der Letzte der «Big Boys». Trotzdem war er ziemlich zufrieden damit, wie sich der Tag entwickelt hat. Dieses Gefühl verstärkte sich noch, als Rossi realisierte, dass einige der Piloten vor ihm ihre besten Zeiten auf neuen Reifen erzielt haben.

«Gut. Ich habe keine frischen Reifen montieren lassen – wir haben es bevorzugt, mit den alten zu arbeiten. Wir wollten herausfinden, wie sich das Motorrad im zweiten Teil des Rennens verhalten könnte. Wenn wir neue Reifen verwendet hätten, wäre ich schneller gewesen und näher an der Spitze dran. Eine halbe Sekunde ist aber dennoch nicht so viel. Wenn du sagst, ‹sechster Platz›, dann klingt das nicht prächtig. Aber wenn du die Unterschiede bei den Rundenzeiten berücksichtigst, ist es eine andere Geschichte», meinte der neunfache Weltmeister.

Rossi über die Stärken von Honda

Indianapolis ist gemäss den früheren Daten und den aktuellen Erfahrungen eine Honda-Strecke, in der Tat lagen Marc Márquez, Dani Pedrosa und Stefan Bradl an der Spitze. Rossi: «Die beiden Repsol Honda sind sehr schnell gewesen, und Bradl war sehr stark. Ihre Motorräder sind fantastisch beim Herausfahren aus langsamen Kurven – sie können schneller umlegen und schneller ans Gas gehen.»

«Es gibt ein paar Kurven», ergänzte der Yamaha-Werksfahrer, «wo du bei der Einfahrt sliden musst. Das kannst du nur machen, wenn du das Vertrauen hast. Das Vertrauen hast du nur, wenn du das Set-up hast, das du willst. Wir sind an einigen Stellen am Limit, sogar ein kleiner Fehler kann schon genügen, um ziemlich viel zu verlieren.»

Rossi überlegte sich bereits, was die beste Reifenwahl für das Rennen sein könnte: «Am Freitag haben wir nur die weiche Mischung eingesetzt. Aber wir wissen aus Erfahrung, dass der harte Reifen eine Option sein kann. Im letzten Jahr war es so. Deshalb müssen wir sorgfältig die Daten prüfen und uns dann entscheiden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE