Ducati-Team: In Silverstone näher an der Spitze?

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Brünn: Andrea Dovizioso wehrt sich gegen Nicky Hayden

Brünn: Andrea Dovizioso wehrt sich gegen Nicky Hayden

Andrea Dovizioso und Nicky Hayden erwarten von Ducati kein neues Material. Der Silverstone-GP wird also eine harte Bewährungsprobe.

Silverstone hat den Britischen Motorrad-GP von 1977 bis 1986 beherbergt, danach wanderte der GP-Zirkus nach Donington Park weiter. Jetzt wird zum vierten Mal hintereinander wieder auf dem Silverstone Circuit gefahren. Da sich der neue «Silverstone Wing» nicht bewährt hat, starten die MotoGP-Asse jetzt wieder auf der alten Start/Ziel-Geraden zwischen Woodcote und Copse Corner – wie 2010.

Silverstone bildet 2013 den zwölften MotoGP-WM-Lauf, 2012 war es der sechste.

Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso wird sein 100. MotoGP-Rennen bestreiten. Er war 2010 und 2011 Zweiter in Silverstone, in Donington hat er 2009 sein bisher einiges MotoGP-Rennen (im Regen) gewonnen. Teamkollege Nicky Hayden war in den ersten beiden Jahren in Silverstone Vierter, 2012 traf er an siebter Position ein.

«Silverstone ist eine merkwürdige und nicht alltägliche Piste», meint Dovizioso. «Aber sie hat auch ihre Reize. Wir wissen, das englische Wetter kann sehr abwechslungsreich sein. Aber ich bin froh, dass wir nach Brünn keine Pause haben. Obwohl wir nicht mit Updates am Bike rechnen, bin ich gespannt auf dieses Rennen.»

«Mit den Ducatis hat mir Silverstone immer gefallen», berichtete Nicky Hayden. «Letztes Jahr war ich dort flott unterwegs. Aber im Rennen habe ich die Reifen zu stark beansprucht. Jetzt sind wir zu einer anderen Jahreszeit dort. Vielleicht ist der Belag jetzt wärmer als bisher im Juni. Ich mag diese Piste, sie ist lang und schnell. Wir rechnen nicht mit Änderungen am Motorrad. Deshalb wird Silverstone kein leichter Grand Prix für uns. Aber wir tun alles, um näher an die Spitze zu kommen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE