MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Wichtige Zahlen und Fakten zum Aragón-GP

Von Günther Wiesinger
Wir haben rund um den WM-Lauf auf dem MotorLand Aragón ein bisschen in die Statistik geschaut und einige interessante Fakten ausgegraben.

Der Aragón-GP stand 2010 erstmals im GP-Kalender. Inzwischen hat sich die grosszügige Anlage (97 km von Saragossa entfernt) bestens etabliert. Wir haben ein paar interessante Statistik-Aspekte zur aktuellen WM-Situation zusammengekramt.

71 – Bradley Smith hat bei seinen ersten 13 MotoGP-Rennen 71 Punkte eingeheimst. So viele Punkte hat bisher kein britischer Rookie seit James Toseland geschafft. James sammelte 2008 insgesamt 105 Punkte ein.

43 Jahre – Am Freitag in Aragón war es 43 Jahre her, dass Barry Sheene im Montjuich Park in Barcelona 1970 sein GP-Debüt gefeiert hat. Er fuhr eine ehemalige Werks-Suzuki von Stuart Graham. Er führte in der Anfangsphase und wurde dann Zweiter hinter Angel Nieto.

28 – Der fünfte Platz von Dominique Aegerter in Misano bedeutete das 28. punktebringende Ergebnis hintereinander für den Schweizer Suter-Fahrer. Domi war seit Katar 2012 (dort wurde er nur 18.) immer in den Top-15. Doha war das einzige der letzten 39 Rennen, bei denen Domi nicht gepunktet hat. Am Montag nach dem Aragón-GP wird der WM-Sechster 23 Jahre alt.

28 – Vorjahressieger Dani Pedrosa feiert heute am Renntag in Aragón seinen 28. Geburtstag.

25 – Nico Terol, Pole-Position-Inhaber in der Moto2-Klasse, ist am Freitag 25 Jahre alt geworden.

20 – KTM hat mit ihren Werksmaschinen die letzten 16 Moto3-WM-Rennen gewonnen. Wenn man die Kalex-KTM-Erfolge von Foger und Salom 2012 dazuzählt, hat KTM bereits 20 Siege hintereinander errungen. Honda hat 1990/1991 auch 19 Siege in Serie erbeutet und 17 in den Jahren 1992/1993.

9 – Beim Aragón-GP stehen in allen drei Klasen nur Spanier in der ersten Startreihe.

4 – Mit Lorenzo, Pedrosa und Márquez standen bei den letzten vier MotoGP-Rennen dieselben drei Fahrer auf dem Siegerpodest. Das ist in der Königsklasse seit 1949 nie vorher geschehen.

4 – Valentino Rossi ist bei den letzten vier WM-Rennen jeweils an vierter Stelle gelandet. Das ist in der Königsklasse bisher nur Ron Haslam (500 ccm) 1984 gelungen.

3 – Da Yuki Takahashi in Misano nicht gestartet ist, gibt es nur noch drei Fahrer, die an allen Moto2-Rennen seit der Einführung dieser Klasse 2010 teilgenommen haben: Redding. Aegerter und Corsi.

3 – Das MotorLand Aragón ist eine von nur drei GP-Strecken, auf der Jorge Lorenzo noch nie gewonnen hat. Die anderen sind Sachsenring und Austin. Der Yamaha-Star war im verlassenen Aragonien 2010 und 2011 Dritter, 2012 Zweiter.

3 – Beim Aragón-GP debütiert Maria Herrera (Estrella Galicia 0,0 KTM) in der Moto3-WM mit einer Wildcard. Sie hat 2013 schon zwei Rennen zu Spanischen Meisterschaft (CEV) gewonnen. Sie qualifizierte sich für Platz 31. Somit starten erstmals seit Jerez 1994 (125 ccm) zwei Frauen in derselben Klasse bei einem WM-Lauf. Damals fuhren Daniela Tognoli und Tomoko Igata.

2 – Aragón ist die einzige GP-Strecke neben Austin (fand erst einmal statt), wo Yamaha bisher keinen Sieg errungen hat.

2 – Beim Aragón-GP starten die Ducati-Asse Andrea Dovizioso und Nicky Hayden von den Plätzen 9 und 11. Die Roten haben wir hier schon bessere Zeiten erlebt. 2010 siegte hier Casey Stoner auf der Ducati, Hayden wurde Dritter. Seither standen nie mehr zwei Ducati-Fahrer auf dem Podest.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 19.06., 16:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi. 19.06., 16:35, Motorvision TV
    Gearing Up
» zum TV-Programm
5