Argentinien-GP präsentiert: «Ein riesiger Schritt»

Von Matthias Dubach
MotoGP
Nächstes Jahr findet in Termas de Rio Hondo erstmals ein Grand Prix statt. In Valencia wurde der «Gran Premio Red Bull de la Republica Argentina» offiziell präsentiert.

Beim Valencia-GP wurde der im nächsten Jahr erstmals ausgetragene Grand Prix im argentinischen Termas de Rio Hondo offiziell vorgestellt. Das Rennen heisst «Gran Premio Red Bull de la Republica Argentina». Hauptsponsor Red Bull tritt damit auch 2014 bei allen Grands Prix auf dem amerikanischen Kontinent als Titelsponsor auf, auch in Austin und Indianapolis ist dies der Fall. Die MotoGP-WM wird erstmals seit 1999 nach Argentinien zurückkehren. Damals wurde noch in der Hauptstadt Buenos Aires gefahren, nun ist die Provinz Santiago del Estero im Landesinneren die neue Heimat. Der Circuito Termas de Rio Hondo wurde dafür grundlegend renoviert, um den Anforderungen zu genügen.

Termas de Rio Hondo war bisher vor allem für seine riesige Thermenanlage bekannt und für eine prachtvolle Natur mit grossen Seen.

Der Argentinien-GP wird am 27. April, eine Woche nach dem Rennen in Austin/USA, erstmals stattfinden. Der Vertrag läuft über drei Jahre, die MotoGP-WM gastiert also bis mindestens 2016 in Termas de Rio Hondo. Dorna-Präsident Carmelo Ezpeleta zeigte sich an der Präsentation erfreut, dass mit einem Jahr Verspätung der neue Argentinien-GP realisiert werden konnte: «Es ist eine Freude, dieses neue Rennen ankündigen zu dürfen.»

Im Juli testeten einige Fahrer wie Stefan Bradl und Cal Crutchlow bereits auf der Strecke. Ezpeleta: «Beim Test haben sich alle Fahrer von der Strecke begeistert gezeigt. Wir sind stolz, dass wir erstmals seit 1999 nach Argentinien zurückkehren können. Das ist ein riesiger Schritt. Dafür hat es grosse Anstrengungen von allen Beteiligten gebraucht.»

Als Botschafter des Rennens trat der WBC-Mittelschwergewichts-Boxweltmeister Sergio «Maravilla» Martinez und Moto2-Pilot Ezequiel Iturrioz auf, deshalb fand die Präsentation in der Hospitality von Avintia Blusens statt, dem Arbeitgeber des eher bescheiden talentierten Argentiniers.

Die Präsentation wurde von einer Tango-Darbietung und salbungsvollen Aussagen untermalt. «Wir wollen uns auf der Welt-Sportkarte etablieren. Die Rallye Dakar, die Enduro Six Days und der Enduro-WM-Lauf in San Juan waren oder sind bereits in Argentinien. Wir wollen der Grand Prix für ganz Lateinamerika werden, nicht nur Argentiniens», erklärte Tourismusminister Enrique Meyer. Der GP soll auch in Katar und Texas promotet werden, um auch Fans aus diesen Regionen anzulocken.

Bis zum Rennen müssen an der Strecke nur noch Details erledigt werden. Die Boxenanlage beinhaltet 22 Garagen, ein Ausbau der Infrastruktur ist für 2015 bereits fix. Im Herbst machte in Termas de Rio Hondo bereits die Tourenwagen-WM Halt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 16:40, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE