Scott Redding: Erster Test auf Honda RCV1000R

Von Matthias Dubach
MotoGP
Beim Valencia-Test fährt Moto2-Vizeweltmeister Scott Redding erstmals den neuen Production Racer für das Team von Fausto Gresini.

Drei Wochen nach seinem Handgelenksbruch aus dem Phillip-Island-Qualifying mühte sich Scott Redding am Sonntag auf den 15. Rang, es war der letzte Auftritt des Briten in der Moto2-WM. Wie Weltmeister Pol Espargaró begann auch für Redding am Montag die Zeit als MotoGP-Rookie. Obwohl noch angeschlagen, liess sich der Neuzugang im Team Go&Fun Gresini die erste Ausfahrt auf dem neuen Production Racer von Honda natürlich nicht entgehen.

Für den 20-Jährigen stand beim Valencia-Test am Montag eine neue Honda RCV1000R bereit, Redding erschien pünktlich zum Start des Testtags um 12 Uhr in der Gresini-Box. Dort wurde er von seinem neuen Teamchef Fausto Gresini persönlich den Mechanikern und Teammitgliedern vorgestellt.

Der erste Kontakt mit einer MotoGP-Maschine war es für Redding allerdings nicht. Weil sein bisheriges Team MarcVDS Racing seit 2011 immer wieder an einen Aufstieg in die Königsklasse dachte, testete der Brite mehrmals eine MotoGP-Ducati. Mit seiner Grösse von 1,84 m und dem Gewicht von 74 kg war der Aufstieg des Vizeweltmeisters in die 1000-ccm-Viertaktklasse ohnehin überfällig.

Reddings Teamkollege Alvaro Bautista wird weiterhin eine Prototypen-Honda fahren. Aber wenn sich der Brite 2014 bewährt, könnte Redding 2015 die RC213V des Spaniers übernehmen.

Honda brachte zwei RCV1000R nach Valencia mit; diese beiden Maschinen müssen sich Redding und die beiden Power-Electronics-Neulinge Hayden und Aoyama teilen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE