Valencia: Fans forderten Freiheit für Sean Emmett

Von Michael Scott
MotoGP
Der trauernde Ex-Rennfahrer Sean Emmett wird weiterhin in Dubai festgehalten

Der trauernde Ex-Rennfahrer Sean Emmett wird weiterhin in Dubai festgehalten

Beim Saisonfinale in Valencia erinnerten einige Fans an das Schicksal des ehemaligen GP-Piloten Sean Emmett, der noch immer in Dubai festgehalten wird, nachdem seine Frau im Februar vom Balkon eines Hotels stürzte.

Der ehemalige GP-Pilot Sean Emmett erlebte 2013 in Dubai die Hölle auf Erden. Erst verstarb seine neue Ehefrau Abbie, die im Februar während der Hochzeitsreise vom Balkon des Jumeirah Creekside Hotel fiel, dann wurde er wegen Alkoholkonsums vier Tage im Gefängnis festgehalten. Zudem musste er eine Strafe von 450 Euro bezahlen, da er nach Alkohol roch, als er die Sterbedokumente für seine Frau unterzeichnen sollte.

Die 27-jährige Abbie Emmett war neun Tage zuvor gestorben, als sie vom Balkon eines 4-Stern-Hotels stürzte. Vor dem Gericht in Dubai sagte Sean Emmett aus, er habe in der Nacht vor dem Besuch der Polizeistation sehr viel Alkohol getrunken. Das alles geschah im Jumeirah Creekside Hotel, wo seine Ehefrau in den Tod gestürzt war. Um 9 Uhr war er dann in einem Taxi zur Polizeistelle Al Rashidiya gefahren.

Nach einem Bluttest war Emmett vier Tage lang ins Gefängnis gesperrt worden. Denn laut Gesetz darf in diesem Arabischen Emirat niemand Alkohol zu sich nehmen, der keine Erlaubnis dafür hat. In Wirklichkeit kümmert sich in den Hotels niemand um diese Vorschriften, Millionen Touristen trinken das ganze Jahr dort Alkohol.

Sean und Abbie Emmett hatten die Hochzeitsreise wenige Wochen nach ihrer Eheschließung angetreten, die in Südafrika stattfand. Auch Abbie war betrunken, als sie zu Tode stürzte und später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag. Die Polizei erklärte, dass alle Hinweise auf Selbstmord hindeuten würden.

Doch trotzdem darf der ehemalige britische Superbike- und MotoGP-Fahrer das Emirat bis heute nicht verlassen. Beim Saisonfinale in Valencia forderten Fans an der Strecke mit einem Banner Freiheit für den Briten: «Free Sean Emmett»

Als Rennfahrer hat Sean Emmett 19 Rennen der Britischen Superbike-Meisterschaft gewonnen und an 50 MotoGP-Rennen teilgenommen. Seit seinem Rücktritt arbeitete er als privater Instruktor in Addlestone (Surrey). Außerdem betreibt er ein Motorrad-Taxi-Service.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE