Valentino Rossi: «Weicher Vorderreifen – ein Fehler»

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Valentino Rossi liess sich von Bridgestone für den zweiten Run einen weichen Vorderreifen aufschwatzen – und erlebte damit sein blaues Wunder: 10. Startplatz.

Neun GP-Siege hat Valentino Rossi in Mugello schon errungen. doch die Chancen auf Erfolg Nummer 10 sind im Qualifying 2 heute wegen eines ungeschickten Wechsels auf einen weicheren Vorderreifen gewaltig gesunken: zehnter Startplatz – in Reihe 4.

«Ich bin im ersten Run mit dem harten Vorderreifen recht gut zurechtgekommen», erklärte Rossi. «Ich war sehr gut dabei und hatte noch Reserven, um mich zeitlich zu verbessern. Aber danach ist uns leider ein schwerwiegender Fehler unterlaufen. Denn auf Anraten von Bridgestone haben wir vor dem zweiten Run im 15-Minuten-Quali ein anderes Vorderrad mit dem weichen Reifen reingesteckt. Das war ein grosser Fehler. Denn mit dem weichen Vorderreifen hatte ich arge Probleme, zum Beispiel schlimmes Chattering. Ich konnte meine Zeit nicht mehr verbessern.»

Doch Rossi wäre nicht Rossi, würde er nicht auch in dieser tristen Situation nicht noch etwas Positives hervorkramen. «Wenn man sich eine Strecke wünschen könnte, wo man ohne schlimme Folgen aus der vierten Startreihe wegfahren kann, dann ist es Mugello», meinte er. «Es gibt hier viele, viele Überholmöglichkeiten. Trotzdem, vierte Reihe, zehnte Position, das wird kein Honiglecken. Es ist eine wahre Schande.... Es wird sehr, sehr schwierig, in den ersten Runden gut nach vorne zu kommen. Und es wird hart, von Platz 10 noch aufs Podest zu stürmen. Ich muss einen guten Start zeigen, in den ersten Runden unbarmherzig pushen und einige Positionen wettmachen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE