Marc Márquez: «Lorenzo hat ein Exempel statuiert»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Die Präsentation einer Márquez-Schuhkollektion

Die Präsentation einer Márquez-Schuhkollektion

«Mein Ziel nicht, ist am Ende der Saison die meisten Siege in Folge eingefahren zu haben, sondern Weltmeister zu werden», erklärte Marc Márquez am Mittwoch bei einem Promotion-Event.

Bei der Präsentation einer Schuhkollektion stellte Marc Márquez, der am Sonntag seinen siebten Sieg im siebten Saisonrennen geholt hatte, klar, dass 2014 nicht die Rekorde sondern der Titel im Vordergrund steht.

«Mein Ziel ist nicht, am Ende der Saison die meisten Siege in Folge eingefahren zu haben, sondern Weltmeister zu werden», unterstrich der 21-jährige Repsol-Honda-Pilot. «Ich will einfach mein Bestes geben und jedes Rennen gewinnen. Wenn ich auf dem Weg dorthin Rekorde aufstelle, bin ich auch glücklich, aber mein Ziel ist es, am Ende der Saison die Meisterschaft zu gewinnen. Bei jedem Grand Prix gibt es viele Faktoren, die beachtet werden müssen. Es ist fast unmöglich, alle Rennen zu gewinnen, aber ich bleibe ruhig und habe das nötige Vertrauen in mich selbst. Letzten Samstag konnte ich zum Beispiel nicht die Pole holen, also habe ich mich auf das Rennen konzentriert.»

Auf dem Circuit de Catalunya war Márquez am Wochenende in Kämpfe mit Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und seinen Teamkollegen Dani Pedrosa verwickelt. Er dankte allen für den spannenden Fight. «Jorge hat schon immer ein paar schöne Worte für unsere Fights gefunden. Für mich hat er ein Exempel statuiert, als er in die MotoGP-Klasse kam und sofort anfing zu gewinnen. Wir blicken jetzt auf Assen, was eine meiner Lieblingsstrecken ist. Trotzdem wird es nicht einfach. Ich werde nie vergessen, dass die besten Fahrer der Welt in dieser Startaufstellung stehen und alle schon viele Weltmeister-Titel gewonnen haben.»

Mit 175 Punkten aus den ersten sieben Rennen hat Marc Márquez die Maximalpunktzahl auf dem Konto. Er führt derzeit mit 58 Zählern Vorsprung auf Valentino Rossi die WM-Tabelle an. Bei den verbleibenden elf Saisonrennen sind noch 275 Punkte zu holen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE