Karel Abraham: Bisher kein Glück beim Heim-GP

Von Jiri Miksik
Bei seinem Heimrennen in Brünn feierte MotoGP-Pilot Karel Abraham bisher keine großen Erfolge. Kann der Open-Honda-Pilot das in diesem Jahr ändern?

Der tschechische MotoGP-Pilot Karel Abraham wohnt zwischen dem letzten Ort vor der GP-Strecke in Zebetin und dem Masaryk Ring. Das große Haus der Familie Abraham ist keine drei Kilometer von der Strecke entfernt. Eigentümer des Masaryk Rings ist sein Vater Karel Abraham sr., er ist auch der Besitzer des Teams Cardion AB Motoracing. Das Team ist seit 2005 im GP-Zirkus tätig. In den ersten beiden Jahren traten sie in der 125-ccm-Klasse an, drei weitere Jahre in der in 250-ccm-Kategorie und 2010 in der neuen Moto2-Klasse. In die Königsklasse stieg Karel «Abaja» Abraham 2011 auf.

Seine Bilanz auf seiner Heim-Strecke fällt jedoch nicht besonders beeindruckend aus. Er stand neunmal am Start, kam jedoch nur dreimal ins Ziel. Sein bestes Ergebnis erzielte er 2012 mit Platz 9.

2005 – Abrahams erster WM-Einsatz auf dem Masaryk Ring. In Runde 11 stürzte er mit seiner 125-ccm-Aprilia. Ein Jahr später –2006 – erreichte er das Ziel erneut nicht.

2007 absolvierte Abraham seine Rookie-Saison in der 250-ccm-Klasse und holte gleich seine ersten WM-Punkte in Brünn: Platz 14 und zwei Punkte mit der Aprilia LE.

2008 – Abraham stürzte in der 3. Runde. 2009 kollidierte er gleich in der ersten Kurve mit Thomas Lüthi. Diesmal pilotierte er eine Werks-Aprilia.

2010 – Bei seiner Premiere in der Moto2-Klasse stand der Lokalmatador nicht am Start, nachdem er im Qualifying zweimal stürzte und von den Ärzten Startverbot erhielt. Der erste Sturz folgte einer Kollision mit Raffaele De Rosa. Abaja war damals unschuldig, der Italiener hatte die Fahrtrichtung gewechselt und bog in die Boxengasse ein. Danach wollte Abraham noch einmal auf die Strecke und stürzte erneut.

2011 – Auch als Rookie in der MotoGP-Klasse hatte er kein Glück. In Runde 13 stürzte Abraham mit der Ducati auf Platz 15 liegend. Alle Rennstürze in Brünn passierten Abraham im Streckenabschnitt nach Start-Ziel.

2012 – Mit Platz 9 und sieben WM-Punkten erzielte Abraham 2012 mit der Ducati sein bisher bestes Ergebnis bei seinem Heim-GP. Hinter ihm lagen Aleix Espargaró, Toni Elias, Yonny Hernandez, Colin Edwards und viert weitere Fahrer.

2013 – Nach dem schweren Sturz im FP1 von Indianapolis und einer Verletzung der linken Schulter wollte Abraham unbedingt bei seinem Heimrennen starten. Unter großen Schmerzen holte er auf der ART-Aprilia Platz 19.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 20.05., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Fr.. 20.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 21:45, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
» zum TV-Programm
2AT