Iannone, Pedrosa & Co.: Bestes Rennen als Zuschauer

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

MotoGP-Piloten wie Andrea Iannone, Dani Pedrosa und Bradley Smith verraten, welche Rennen sie als Zuschauer am meisten genossen haben.

Welches Rennen hat dich als Zuschauer vor dem Bildschirm am meisten fasziniert? Yonny Hernandez und Andrea Iannone sind sich einig: Laguna Seca 2008. «Ich habe etwas spät angefangen, die Rennen zu verfolgen. Doch ich habe den Kampf zwischen Rossi und Stoner 2008 in Laguna Seca sehr genossen. Ich sah das Rennen zuhause im Fernsehen. Zu dieser Zeit war ich in der Spanischen Meisterschaft unterwegs. Es war ein großartiges Rennen», schwärmte Hernandez.

Ducati-Kollege Iannone ergänzte: «Es war einer der großartigsten MotoGP-Kämpfe überhaupt. Eines der schönsten Rennen, die ich je gesehen habe. Ich habe die Rennen schon als kleines Kind im Fernsehen verfolgt. Als ich sechs Jahre alt war, fuhr Valentino bereits in der 125-ccm-Klasse. Ihn habe ich am meisten bewundert. Auch für seine Shows nach den Siegen.»

Mike di Meglio schätzte als Nachwuchsfahrer die Kämpfe der Italiener in Mugello. «Der Kampf zwischen Rossi, Biaggi und Capirossi 2003 in Mugello war großartig. Ich war noch sehr jung und versuchte, wie sie zu fahren.»

«Mein Lieblingsrennen war Welkom 2004, als Rossi erstmals mit der Yamaha gewann», erklärte Tech3-Pilot Bradley Smith.

Auch Danilo Petrucci wählte ein Rennen aus dem Jahr 2004. «Auf Phillip Island kämpften Rossi und Gibernau hart gegeneinander. Es war sehr spannend, denn Valentino würde Weltmeister werden, wenn er das Rennen gewinnt. Er hat es geschafft. Ich war noch sehr jung und Rossi war mein Held. Für mich als Italiener war Loris Capirossis erster Sieg für Ducati in der Königsklasse 2003 in Barcelona sehr emotional. Er hatte Mühe, die Maschine unter Kontrolle zu halten. Er hat aber alles gegeben. An diesem Tag war ich mit meinem Vater an der Strecke. Es war großartig, das zu sehen.»

«Ich erinnere mich an das Rennen 1996 in Jerez, als die Zuschauer in den Auslaufzonen standen. Mick Doohan und Alex Crivillé kämpften bis zur letzten Runde um den Sieg», erinnert sich Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm