Hervé Poncharal: «Rossis letzte Chance auf 10. Titel»

Von Sharleena Wirsing
2015 nimmt Valentino Rossi Titel Nummer 10 ins Visier. Doch Hervé Poncharal weiß, dass auch Lorenzo alles geben wird. «Jorge muss zeigen, dass er der Boss bleiben kann.»

Wie jedes Jahr lautet vor dem Saisonstart die große Frage: Wer wird um den Weltmeistertitel kämpfen? «Marc ist ein Tier, eine Maschine. Wie Vale in der Vergangenheit ist Marc nun die neue Referenz. Ich würde Yamaha 2015 gerne siegen sehen. Vale und Jorge haben eine Titelchance. Wenn ich allerdings Geld setzten würde, dann müsste ich mir eingestehen, dass Marc schwer zu schlagen sein wird», schickt Tech3-Boss Hervé Poncharal voraus.

Doch in der zweiten Saisonhälfte 2014 hatte Márquez nicht immer eine Chance gegen das Yamaha-Duo. In den letzten acht Rennen der Saison 2014 erbeutete Lorenzo 146 Punkte, Rossi 138 und Márquez nur 112.

«Man darf die zweite Saisonhälfte 2014 nicht vergessen. Yamaha war sehr stark. Wir werden nie wissen, welches Bike besser ist, aber Yamaha hat in der zweiten Saisonhälfte beeindruckt. Auch 2015 wird das Paket sicherlich sehr stark sein.»

Poncharal hofft, dass auch seine Tech3-Piloten Pol Espargaró und Bradley Smith vorne mitmischen können. «Es hängt letztendlich von Jorge und Vale ab. Hoffentlich können auch unsere beiden Jungs Marc das Leben etwas härter machen. Marc ist nicht unschlagbar. Er war beeindruckend, aber für Vale ist es fast die letzte Chance, um den zehnten Titel zu gewinnen. Jorge muss für die Zukunft zeigen, dass er der Boss bleiben kann. Pol muss in seiner zweiten Saison mit den Top-Fahrern mithalten. Für Bradley gilt dasselbe», betonte Poncharal gegenüber «Crash.net».

Trotz allem ist Márquez der Favorit. «Man muss jedoch bedenken, wie sehr sich Vale verbessert hat. Wenn man Bilder von 2004 und 2014 vergleicht, ist sichtbar, wie sehr sich sein Fahrstil verändert hat. Ich denke, dass Márquez allen Fahrer bei der Weiterentwicklung half. Es wird sehr interessant sein, welche Antworten sie 2015 parat haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 13:05, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 05.07., 13:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Di.. 05.07., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 05.07., 15:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.07., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
» zum TV-Programm
3AT