Bartholemy: Scott Redding soll Podestplätze schaffen

Von Ernest Marson
Das neue Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Honda MotoGP ist zuversichtlich, dass Scott Redding 2015 Podestplätze in der Königsklasse einfahren kann.

Die in Belgien ansässige Truppe steigt 2015 mit einem Ein-Mann-Team für Scott Redding in die Königsklasse ein. Der 22-Jährige wird eine Factory-Honda RC213V fahren. Teamchef Michael Bartholemy hofft, dass der Moto2-Vizeweltmeister von 2013 zwei oder drei Podestplätze in diesem Jahr erzielen kann.

In seiner Rookie-Saison 2014 hatte Redding auf der unterlegenen Open-Honda RCV1000R große Mühe. 2015 wird von ihm erwartet, dass er in der zweiten Saisonhälfte um Podestplätze kämpft. Die neue Saison beginnt bereits mit den ersten Trainings am Donnerstag unter dem Flutlicht von Katar.

Bartholemy erklärte im Gespräch mit SPEEDWEEK.com: «Ich habe das immer gesagt, denn ich fahre nicht zu einem Rennen, damit wir nur teilnehmen. Wir haben ein Paket zusammengestellt, das siegfähig ist. Wir haben eine Maschine, die Rennen gewinnt, daher ist es das Ziel, in diesem Jahr zwei oder drei Podestplätze zu erreichen.»

In der Gesamtwertung erwartet Bartholemy von Redding zumindest Platz 7. «Im Rennsport gibt es immer Druck. Wir müssen ihn das Bike kennenlernen lassen, damit er ein Gefühl für das Potenzial der Maschine bekommt. Die Top-4 sind unglaublich schnell. Sie kennen diese Bikes und sind schon lange an der Spitze. Ich hoffe, dass wir die Saison mit einem Ergebnis unter den Top-7 beenden können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Mo.. 28.11., 23:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
» zum TV-Programm
7