Jorge Lorenzo: Gleichauf mit Giacomo Agostini!

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Durch seinen überlegenen Sieg in Mugello rückte Jorge Lorenzo in der Liste der Fahrer mit den meisten Podestplätzen in der Königsklasse weiter nach oben.

Als Jorge Lorenzo beim Grand Prix von Italien in Mugello siegte, war dies sein 88. Podestplatz, seit er im Jahr 2008 in die Königsklasse aufrückte. In der WM-Tabelle liegt der zweifache MotoGP-Weltmeister nur mehr sechs Punkte hinter Leader Valentino Rossi.

In der Liste der Fahrer mit den meisten Podestplätzen in der Königsklasse zog Lorenzo nun mit dem achtfachen 500-ccm-Weltmeister Giacomo Agostini gleich. Wenn er bei seinem Heim-GP in Barcelona erneut auf dem Podest steht, übertrifft er «Ago nazionale».


Fahrer
 Podestplätze insgesamt    Siege
Platz 2
 Platz 3
1
 Valentino Rossi
 166  84  47  35
 2  Mick Doohan
95
54
 31  10
 3  Dani Pedrosa
 94  26  36  32
 4  Giacomo Agostini
 88  68  20  0
 4  Jorge Lorenzo
 88  36 36  16
 6  Eddie Lawson
 78  31  31 16
 7  Casey Stoner
 69  38  11  20
 8  Wayne Rainey
 64  24  22  18
9
 Max Biaggi
 58  13  26  19
10
 Randy Mamola
 54  13  22  19

Lorenzos Sieg in Italien war das 36. Mal, dass er auf dem obersten Treppchen der MotoGP-Klasse stand. Damit hat er nur einen Königsklasse-Sieg weniger als der vierfache 500-ccm-Weltmeister Mike Hailwood.

Die Fahrer mit den meisten Siegen in der Königsklasse:

84 – Valentino Rossi (7 ​Titel in der Königsklasse)

68 - Giacomo Agostini (8 Titel in der Königsklasse)

54 - Mick Doohan (5 Titel in der Königsklasse)

38 - Casey Stoner (2 Titel in der Königsklasse)

37 - Mike Hailwood (4 Titel in der Königsklasse)

36 - Jorge Lorenzo (2 Titel in der Königsklasse)

31 - Eddie Lawson (4 Titel in der Königsklasse)

26 - Dani Pedrosa (​Kein Titel in der Königsklasse)

25 - Kevin Schwantz (1 Titel in der Königsklasse)

24 - Wayne Rainey (3 Titel in der Königsklasse)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7AT