Yamaha: Verliert Rossi den Titel im Qualifying?

Von Sharleena Wirsing
Durch sein überschaubares Qualifying-Ergebnis in Barcelona verlor Valentino Rossi seine Siegchance. Kann er seine Schwäche ausmerzen, um den Titelkampf 2015 zu gewinnen?

Sollte Rossi den WM-Kampf 2015 gegen Jorge Lorenzo verlieren, so hatten seine schlechten Qualifying-Ergebnisse daran großen Anteil. In Katar und Argentinien konnte Rossi zwar vom achten Startplatz aus siegen, doch in Barcelona verbaute er sich durch den siebten Platz im Qualifying seine Siegchance. Er holte auf, doch am Ende lag Lorenzo 0,885 sec vor ihm.

Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli ?beschrieb Rossis Problem so: «Valentino erklärte es besser als ich es kann: ‹Wir haben es versucht, aber wir waren nicht erfolgreich›», lachte Meregalli. «Manchmal liegt es an einem nicht optimalen Basis-Set-up, denn wir suchen am Samstag zuweilen noch nach dem richtigen Weg, anstatt an den Details zu arbeiten.»

Derzeit sind die Qualifyings Rossis Kryptonit. «Die Qualifyings sind eine Geschichte für sich. Vielleicht könnte Valentino beim Test versuchen, so zu pushen, damit er sich daran gewöhnt, aber es ist schwer. Man kann Qualifyings eigentlich nur üben, wenn man sie gerade fährt. Nur dann pusht ein Pilot bis ans Limit», ist Meregalli gegenüber «GPone» überzeugt.

Vor dem Assen-GP trennt WM-Leader Rossi und Teamkollege Jorge Lorenzo nur mehr ein Punkt. Die Yamaha-Stars haben unterschiedliche Arbeitsweisen. «Valentino verbringt mehr Zeit in der Box, um die Daten und Videos zu analysieren als Jorge. Der Unterschied entsteht vielleicht durch das Alter oder dadurch, dass Jorge schon lange mit demselben Team arbeitet. Zudem nutzte Lorenzo in den letzten Rennen ein ähnliches Set-up mit nur kleinen Veränderungen. Rossi änderte viel mehr», berichtete der Teammanager.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Christian Horner: Red Bull Racing galt als Party-Team

Mathias Brunner
​Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner (50) blickt mit Stolz auf die Saison 2023 zurück: 7. Fahrer-WM-Titel, 6. Triumph im Konstrukteurs-Pokal. «Dabei galten wir früher nur als die Party-Truppe.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 11.12., 15:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Mo.. 11.12., 15:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo.. 11.12., 15:40, TNT Film
    Grand Prix
  • Mo.. 11.12., 16:45, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 11.12., 16:45, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 11.12., 17:15, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 11.12., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 11.12., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 11.12., 18:35, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo.. 11.12., 19:05, Motorvision TV
    World Rally Raid Championship
» zum TV-Programm
5