Lin Jarvis (Yamaha): Kein Fahrerwechsel bei Tech3?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Bradley Smith liegt nur noch einen Punkt hinter Marc Márquez, Pol Espargaró ist WM-Neunter. Fährt Tech3-Yamaha mit diesem Duo auch 2016?

Lin Jarvis, Managing Director von Yamaha Motor Racing, freut sich über die starken Leistungen von Badley Smith, der in sieben Rennen 2015 schon 68 Punkte erobert hat. «Aber Pol Espargaró liegt ein bisschen hinter den Erwartungen», meint der Engländer.

Lin, Movistar-Yamaha wird 2016 wieder mit Jorge Lorenzo und Valentino Rossi fahren. Beim Kundenteam Tech3-Yamaha laufen beide Fahrerverträge aus. Pol Espargaró und Bradley Smith – besteht weiter Interesse an ihnen?

Wir führen immer Gespräche, um uns vorzustellen, was wir in Zukunft eventuell tun möchten. Wir haben aber bisher nicht im Detail über die Fahrerfrage bei Tech3 für 2016 gesprochen, weder mit Teambesitzer Hervé Poncharal noch mit den Piloten, bei denen es um eine Vertragsverlängerung geht. Im Prinzip hat Hervé bei der Fahrerfrage die erste Wahl. Aber der Vertrag für Pol Espargaró wurde direkt mit Yamaha abgeschlossen.
Jetzt müssen wir überlegen, wie wir die Saison 2016 planen sollen.
Was die absolute Performance betrifft, sind wir im Moment mit beiden Tech3-Fahrern sehr happy.
Ich würde sagen, im Moment zeigt Bradley sehr gute Leistungen, er übertrifft eigentlich unsere Erwartungen. Und auf der anderen Seite bleibt Pol im Augenblick ein bisschen hinter unseren Erwartungen zurück; wir haben bei ihm in der zweiten MotoGP-Saison mit etwas besseren Ergebnissen gerechnet.
Aber wenn du dir das Startfeld anschaust und überlegst, welche Fahrer für 2016 auf dem Markt sind, dann würde ich sagen: Wir haben für Tech3 die optimale Fahrerpaarung unter Vertrag. Wenn es nach mir geht, würde ich sagen, wir sollten mit beiden Fahrern weitermachen.

Aber Hervé Poncharal führt euer Junior-Team. Deshalb hat er vor einem Jahr nach ganz jungen Fahrern Ausschau gehalten. Er sprach mit Miller, Rins, Vinales, auch mit Alex Márquez. Er wollte einen Teenager für den Fall, dass der Vertrag mit Smith nicht verlängert wird. Espargaró und Smith werden bald 25 Jahre alt sein. Habt ihr wieder irgendeinen ganz jungen Fahrer im Auge?

Wir schauen uns pausenlos um. Aber im Augenblick sehen wir keinen jungen Fahrer, der bei Tech3 nächstes Jahr die Performances von Bradley oder Pol übertreffen könnte.

Das Tech3-Team ist ein französischer Rennstall. Könnte Moto2-WM-Leader Johann Zarco dort eines Tages ein Thema werden?

Ich weiss es nicht. Da musst du Hervé Poncharal fragen. Zarco wird bald 25. Er ist also auch nicht mehr der Jüngste.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7AT