Wilco Zeelenberg: «Die Fahrer werden immer besser»

Von Frank Aday
MotoGP

Im Qualifying von Assen trennten die Top-8 nur wenige Zehntel. Yamaha-Teammanager Wilco Zeelenberg weiß, warum die Abstände immer kleiner werden.

In Assen war nicht nur der Kampf von Valentino Rossi und Marc Márquez an der Spitze eng. Auch der Fight um Platz 5 sorgte für Spannung. Pol Espargaró, Cal Crutchlow, Bradley Smith und Dani Pedrosa überquerten die Ziellinie innerhalb von 0,388 sec.

«Es ist derzeit wirklich alles sehr eng. Das wurde im Qualifying von Assen sichtbar, denn Platz 1 bis 8 trennten nur etwa 0,4 sec, wobei Vale 0,231 sec vor dem Zweiten lag. Hinter ihm lagen also sieben Jungs innerhalb von 0,2 sec. Das sieht mehr nach Moto3 aus», lachte Lorenzos-Teammanager Zeelenberg.

Als Grund für die überschaubaren Abstände sieht der Teammanager auch die fahrerische Leistung. «Es wird jedes Jahr enger, weil sich die Fahrer immer weiter verbessern. Die Unterschiede werden kleiner und kleiner», stellte er gegenüber «motogp.com» fest.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
198