Misano FP2: Bestzeit für Lorenzo – Rossi Fünfter

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Im zweiten freien Freitag-Training in Misano drehte Yamaha-Star Lorge Lorenzo den Spiess um: Bestzeit vor Marc Márquez.

Im zweiten freien Training dominierte bei Halbzeit neuerlich Marc Márquez mit einer Bestzeit von 1:33,138 min, Dani Pedrosa lag 0,244 sec dahinter. 3. Lorenzo vor Rossi, Pol Espargaró, Dovizioso, Pirro, Vinales, Iannone und Aleix Espargaró. 11. Crutchlow. 12. Redding.

21 Minuten vor Schluss der 45-Minuten-Session schon sich Jorge Lorenzo mit 1:33,226 min auf Platz 2, er lag jetzt ähnlich wie im FP1 nur 0,088 sec hinter Márquez.

Stefan Bradl wurde an 16. Stelle notiert, er hatte sich auf 1:35,244 min verbessert, im FP1 waren er nach etlichen Probleme mit 1:35,992 min nur auf Platz 24 gelandet. Teamkollege Alvaró Bautista schien an 21. Position auf – mit 1:35,637 min.

De Angelis und Iannone stürzten.

Zehn Minuten vor Schluss stand die nächste Traumrunde von Weltmeister Marc Márquez auf dem Zeiten-Monitor: 1:32,924 min damit vergrösserte er den Respektabstand zu Lorenzo auf immerhin 0,302 sec. Pedrosa lag vor Pirro und Rossi an dritter Stelle mit einer Zeit von 1:33,382 min.

Aber in den letzten Minuten schob sich Jorge Lorenzo mit einer neuen Bestzeit von 1:32,871 min vor Márquez auf Platz 1, der Honda-Star lag jetzt 0,053 sec zurück!

Bradl hielt sich mit 1:35,036 min auf Rang 20, Bautista war 18. Karel Abraham stürzte in der letzten Runde und blieb mtten auf der Fahrbahn liegen.

Das Ergebnis des FP2: 1. Lorenzo 1:32,871. 2. Márquez 1:32,924. 3. Pedrosa. 4. Dovizioso 1:33,291. 5. Rossi 1:33,469. - ferner: 18. Bautista 1:34:727. 21. Bradl 1:35.036.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE