Statistik: Was Sie zum Misano-GP wissen müssen

Von Frank Aday
Der Rennsonntag in Misano verspricht nervenzerreißende Spannung. Lokalmatador Valentino Rossi will Pole-Setter Jorge Lorenzo niederringen, Marc Márquez könnte ihnen einen Strich durch die Rechnung machen.

Das 13. Rennwochenende der MotoGP-Saison 2015 wird auf dem 4,2 Kilometer langen Misano World Circuit Marco Simoncelli ausgetragen. Im letzten Jahr gewann Lokalmatador Rossi beim «Grand Prix di San Marino e della Riviera di Rimini». Sein Heimatort Tavullia ist nur wenige Kilometer von der Rennstrecke entfernt.

In der Nähe der Stadt Rimini wurde der Misano Adriático Circuit 1972 erbaut, er wurde aber seitdem vielen Umbauten unterzogen. Nachdem Misano in den 1980ern und frühen 90ern ein regelmäßiger Grand Prix-Austragungsort war, kehrte Misano 2007 in den MotoGP-Kalender zurück.

Hier finden Sie alles, was Sie vor dem MotoGP-Rennen wissen müssen:

• Jorge Lorenzo steht zum dritten Mal in dieser Saison auf der Pole-Position. Bei den zwei letzten Malen gewann er auch das jeweilige Rennen – in Jerez und Brünn. Lorenzo kam bei den letzten 27 Rennen, wenn er auf der Pole stand, immer auf das Podest.

• Marc Márquez steht 2015 zum elften Mal in der ersten Startreihe. Misano ist nur eine von drei aktuellen GP-Strecken, auf denen Márquez in der MotoGP-Klasse noch nicht gewinnen konnte. Die anderen beiden Strecken sind Motegi und Phillip Island.

• Valentino Rossi steht erst zum dritten Mal in diesem Jahr in der ersten Startreihe. Im letzten Jahr siegte Rossi in Misano vom dritten Startplatz aus. Nach seinem Sieg in Silverstone vor zwei Wochen strebt Rossi nun zwei Siege in Folge an. Es wäre das erste Mal seit den Rennen in Barcelona und Assen 2009, dass ihm dies gelingt.

• Die zweite Startreihe führt Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa an. Er ist der einzige Honda-Fahrer, der hier in der MotoGP-Klasse siegreich war. Er triumphierte 2010.

• Auf Platz 5 steht der beste Ducati-Pilot. Für Testfahrer Michele Pirro ist es sein bisher bestes Qualifying-Resultat in der MotoGP-Klasse. Es ist die beste Startposition eines Wildcard-Piloten in der MotoGP-Klasse seit Ben Spies sich beim Indianapolis-GP 2008 mit einer Suzuki Startplatz 5 schnappte.

• Bradley Smith steht zum fünften Mal in Folge in Reihe 2. In den letzten 18 Rennen fuhr der Brite stets Punkte ein – angefangen mit dem Misano-GP 2014.

• Auf Platz 7 steht Andrea Iannone. Der Ducati-Pilot will zum ersten Mal seit seinem zweiten Platz beim Mugello-GP wieder auf das Podest.

• Andrea Dovizioso startet von Platz 8. Misano ist eine von nur zwei aktuellen GP-Strecken auf denen er noch nie auf dem MotoGP-Podest stand. Die andere Strecke ist Jerez.

• Der neunte Platz ging am Samstag an Danilo Petrucci, der in Silverstone den ersten Podestplatz seiner GP-Karriere einfuhr.

• Suzuki-Pilot Aleix Espargaró steht auf Platz 10. Bei seinen bisher acht Starts in Misano schaffte es der Spanier nie unter die Top-10.

• Cal Crutchlow wird von Position 11 losfahren. Es ist sein schlechtestes Qualifying-Ergebnis seit er beim Saisonstart in Katar nur Platz 12 erreicht hatte.

• Loris Baz aus dem Forward-Team ist der beste Open-Pilot in der Startaufstellung. Dies war auch in Silverstone der Fall. Der Franzose startet von Platz 16.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 19.05., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:15, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Do.. 19.05., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4AT