Trainingscamp mit Marc Márquez, Nico Rosberg als Gast

Von Sharleena Wirsing
MotoGP-Star Marc Márquez betreute von 18. bis 22. November ein Trainingscamp für Nachwuchspiloten. Auch Formel 1-Pilot Nico Rosberg schaute in Rufea vorbei.

Das erste «Allianz Junior Motor Camp» wurde von «Laps for Life 93» in Zusammenarbeit mit MotoGP-Star Marc Márquez organisiert. Der Spanier wählte persönlich 20 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 13 Jahren unter den Bewerbern aus.

Sie durften auf der Offroad-Strecke Rufea Circuit in Lleida mit dem mehrfachen Weltmeister trainieren. Márquez stand ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Kosten wurden für die jungen Piloten übernommen. Sie trainierten auf dem Rufea Circuit, wo Marc Márquez, Alex Márquez und Tito Rabat ebenfalls regelmäßig unterwegs sind, um sich auf die Herausforderungen in der MotoGP-WM vorzubereiten.

Ein weiteres Highlight für die Nachwuchsfahrer: Auch Formel 1-Pilot Nico Rosberg kam nach Rufea. «Es war großartig mit Marc hier zu sein und den Enthusiasmus und die Hingabe der Kinder zu sehen, wenn sie etwas lernen», erklärte Rosberg.

«Wir teilten eine unglaubliche Erfahrung zusammen. Ich konnte ein ‹Junior Motor Camp› in Rufea mit 20 Kindern auf die Beine stellen. Das war wirklich großartig. Zeit mit so enthusiastischen Kindern zu verbringen, macht einen sehr dankbar. Ich will meinem Bruder danken und den Betreuern an der Strecke, dass sie mir vor allem mit den jüngsten Fahrern halfen. Wir hatten eine großartige Zeit. Ich bin mir sicher, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen», schrieb Márquez in seinem Blog für Sponsor Repsol.

Auch über den Besuch von Nico Rosberg freute sich der Repsol-Honda-Pilot sehr. «Wir hatten die Möglichkeit, Nico Rosberg zu treffen und mit ihm zu sprechen. Er ist ein spektakulärer Fahrer. Stellt euch nur vor, wie aufgeregt die Kinder waren. Es war ein besonderes Vergnügen, dass er nach Rufea kam.»

Hier sehen Sie ein Video vom «Junior Motor Camp»:

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 04:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 06.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 06.02., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3