Michelin: Honda, Ducati & Aprilia testen in Jerez

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Michelin macht Druck. Nach der großen Kritik an den Michelin-Vorderreifen wird der französische Einheitsreifenlieferant noch einmal vor Weihnachten testen und Daten sammeln.

Für die Stammfahrer der MotoGP-WM gilt im Dezember und Januar Testverbot, doch mit ihren jeweiligen Testfahrern werden Honda, Ducati und Aprilia nun noch einmal die Michelin-Reifen testen. Yamaha verzichtet auf diese Möglichkeit, Honda reist sogar mit zwei Testfahrern an.

Der letzte Michelin-Test vor den Feiertagen wird am 21. und 22. Dezember in Jerez stattfinden. Nachdem es bei den bisherigen Testfahrten stets Beschwerden über den Michelin-Vorderreifen und zahlreiche Stürze gab, nutzt der französische Einheitsreifenlieferant diese Chance, um weitere wertvolle Daten zu sammeln. Es wird mit Hochdruck für die Saison 2016 gearbeitet.

Der Michelin-Vorderreifen lässt die Piloten bisher nicht sein Limit spüren, wenn man den schmalen Grenzbereich überschritten hat, gibt es keine Möglichkeit mehr für Korrekturen, was zu Stürzen und im Fall von Eugene Laverty sogar zu Verletzungen führte. Der Nordire zog sich mehrere Brüche zu.

In Jerez werden vor allem die kühleren Temperaturen eine Herausforderung darstellen. Derzeit herrschen in Jerez Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad. Honda, Ducati und Aprilia werden mit den Japanern Hiroshi Aoyama und Takumi Takahashi auf der RC213V, Michele Pirro auf der Desmosedici und Mike di Meglio auf der Aprilia RS-GP testen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 12:15, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do. 29.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 13:15, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 29.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:05, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 29.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE