Romano Albesiano: Wie gut ist Bradl-Chance für 2017?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Sam Lowes hat für 2017 und 2018 einen fixen MotoGP-Vertrag bei Aprilia. Stefan Bradl und Alvaró Bautista wetteifern um einen neuen Vertrag. Rennchef Albesiano stellt die Rute ins Fenster.

Natürlich haben sich in den letzten Wochen ein paar namhafte MotoGP-Fahrer bei Aprilia informell wegen der Möglichkeiten für 2017 erkundigt. Dazu gehören Andrea Iannone, Cal Crutchlow (er will wieder in ein Werksteam), auch Andrea Doviziosos Manager Simone Battistella hat sich gemeldet, schliesslich ist er gleichzeitig für Bautista zuständig. Auch Pol Espargaró klopft momentan bei allen Werken an.

Wie schätzt Aprilia-Renndirektor Romano Albesiano die Chancen von Stefan Bradl für 2017 ein? Aprilia hat eine Option auf den Deutschen. Aber Albesiano will noch bessere Leistungen sehen.

Gleichzeitig ist dem Italiener bewusst: «Momentan sind unsere Fahrer besser als das Bike.»

Aprilia Racing hat mit dem Moto2-WM-Zweiten Sam Lowes einen Zwei-Jahres-Vertrag für die Jahre 2017 und 2018 abgeschlossen. Deshalb muss entweder Bradl oder Bautista gehen.

Oder kommt sogar ein Neuer?

Romano, Sam Lowes gilt bei Aprilia Racing als Fixstarter für die MotoGP-WM 2017. Als zweiter Fahrer wird Bautista oder Bradl behalten? Oder hält Aprilia auch anderweitig Ausschau? Von den aktuellen Top-Ten-Piloten werden wohl alle bei Yamaha, Honda, Suzuki oder Ducati landen. Und KTM hat sich bereits den letztjährigen WM-Sechsten Bradley Smith geangelt.

Ehrlich gesagt, vorläufig konzentrieren wir uns in erster Linie darauf, das Motorrad zu verbessern. Wir haben zwei sehr gute Fahrer.
Ich glaube, unsere Fahrer sind im Moment besser als unser Motorrad.
Wir sind nicht in grosser Eile, was die Suche nach dem zweiten Fahrer für 2017 betrifft.
Uns wäre am liebsten, wenn diese beiden Fahrer irgendetwas Spezielles zustande bringen würden, damit wir sagen können: Okay, wir machen mit diesem oder jenem weiter.

Die deutschen Fans von Stefan Bradl sind natürlich gespannt, wie seine Chancen aussehen. Er war 2016 im Qualifying bei fünf Rennen viermal schneller als Bautista, er liegt in der WM als Zwölfter zwei Punkte vor dem Spanier. Siehst du im Moment einen Vorteil für Stefan Bradl, der vier Jahre jünger ist als sein Teamkollege?

Ich glaube, diese beiden Jungs sollten nicht in erster Linie auf ihren internen Wettbewerb schauen. Das ist nicht der Punkt.
Der Punkt ist: Sie müssen uns zeigen, dass sie dieses Motorrad gemeinsam mit uns auf ein sehr hohes Niveau bringen können.
Wenn einer der beiden vor dem andern liegt, ist das nicht genug. Das ist meine Meinung. Die Fahrer müssen uns zeigen, dass sie in der Lage sind, eine besondere Leistung zu bringen.
Sonst könnte ein anderer Fahrer ins Spiel kommen.
Wenn wir jetzt die stärkeren Motoren zur Verfügung haben, wird es an der Zeit sein für unsere Fahrer, etwas Besonderes zu zeigen.
Bitte versteh' mich nicht falsch: Wir haben viel Vertrauen in das Können von Stefan. Wie ich vorhin schon erwähnt habe: Vorläufig sind unsere Fahrer besser als unser Motorrad.
Sobald wir unsere technische Situation verbessern, werden wir auch bessere Resultate sehen, denke ich.
Ich schaue mir gerne alte Statistiken an. Wenn ich mir da anschaue, wie schnell, konstant und erfolgreich Stefan 2011 in der Moto2-WM beim Kampf gegen Marc Márquez war, dann ist das sehr, sehr eindrucksvoll.
Einen Fahrer, der in der Lage ist, solche Leistungen zu zeigen, findet man nicht alle Tage.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE