Mugello: Der Grand Prix von Italien in Zahlen

Von Frank Aday
MotoGP
Das sechste Rennwochenende der MotoGP-WM findet 2016 auf dem «Autodromo del Mugello» statt. Hier finden Sie die Zahlen und Fakten, die Sie vor dem Italien-Grand Prix wissen sollten.

Zum 31. Mal findet 2016 ein Grand Prix in Mugello statt. Zum ersten Mal war Mugello 1976 der Austragungsort eines Grand Prix. Das 500-ccm-Rennen gewann Barry Sheene um nur 0,1 sec gegen Phil Read. Das Layout der Rennstrecke von Mugello ist seit 1976 im Grunde unverändert. Die Länge der Strecke beträgt seitdem 5,245 Kilometer.

In Mugello ist Valentino Rossi klassenübergreifend der erfolgreichste WM-Pilot. Insgesamt feierte er dort neun Siege: jeweils einen in der 125-ccm- und der 250-ccm-Klasse und sieben MotoGP-Siege in Folge (zwei mit Honda und fünf mit Yamaha). Der letzte liegt jedoch schon zurück im Jahr 2008.

Hier finden Sie alle wichtigen Zahlen und Fakten vor dem Mugello-GP:

124 – Jorge Lorenzos Sieg in Le Mans war der 124. Sieg eines spanischen Fahrers in der Königsklasse. Dieselbe Anzahl von GP-Siegen in der Königsklasse haben australische Fahrer erzielt.

100 – Beim Italien-GP wird Suzuki-Pilot Aleix Espargaró seinen 100. GP-Start absolvieren.

99 – Jorge Lorenzos Sieg beim Frankreich-GP war der 99. Sieg für Yamaha in der MotoGP-Ära: 54 holte Valentino Rossi, 42 Jorge Lorenzo, 2 Max Biaggi und einen Ben Spies.

15 Jahre und 330 Tage betrug der Altersunterschied zwischen dem Zweitplatzierten Valentino Rossi und Maverick Viñales, der in Le Mans Platz 3 belegte. Das ist der größte Altersunterschied zwischen zwei Fahrern, die gemeinsam auf dem Königsklasse-Podest standen, seit der 22-jährige John Newbold 1975 in Belgien Zweiter wurde und Jack Findlay im Alter von 40 Jahren Dritter wurde.

10,654 sec – Jorge Lorenzo überquerte in Le Mans die Ziellinie 10,654 sec vor Valentino Rossi. Das ist Lorenzos bisher größter Vorsprung auf den Zweitplatzierten in einem trockenen MotoGP-Rennen.

10 – In den letzten zehn Moto3-Rennen konnte der Pole-Setter nicht gewinnen. Das letzte Mal, als ein Moto3-Rennen von der Pole aus gewonnen wurde, war der Sieg von Enea Bastianini 2015 in Misano.

8 – In der MotoGP-Klasse gewann der jeweilige Pole-Setter die letzten acht Rennen, das ist die bisher längste Serie von Rennsiegen von Startplatz 1 aus in der MotoGP-Ära.

7 Jahre – Jorge Lorenzo und Valentino Rossi belegten in den letzten beiden MotoGP-Rennen die Plätze 1 und 2. Es ist das erste Mal seit sieben Jahren, dass Yamaha dies in zwei aufeinanderfolgenden MotoGP-Rennen gelang. Das letzte Mal konnte dieser Erfolg beim Barcelona- und Assen-GP 2009 erreicht werden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE