Brünn FP2: Bestzeit für Marc Márquez – Rossi 5.

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Ducati-Werkspilot Andrea Iannone musste im FP2 in Brünn eine Niederlage hinnehmen. Marc Márquez sicherte sich Platz 1 vor Lorenzo. 5. Rossi. 17. Bradl.

Nach sieben Minuten des zweiten freien Trainings lag Stefan Bradl mit 1:58,366 min an neunter Stelle, während Ducati-Held Andrea Iannone mit 1:56,510 min das Geschehen wie im FP1 am Freitagvormittag dominierte.

Movistar-Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi lag nach zehn Minuten mit 1:56,689 min an zweiter Stelle, der Abstand zu «The Maniac» lag bei 0,179 sec.

33 Minuten vor Schluss setzte sich Maverick Viñales mit der Suzuki GSX-RR auf Platz eins – mit 1:56,491 min. 2. Iannone. 3. Rossi. 4. Lorenzo. WM-Leader Marc Márquez lag nach einem haarsträubenden Rutscher auf Platz 5. – ferner: 12. Bautista, 1:57,897. 14. Bradl, 1:58,366. 15. Pol Espargaró. 16. Pedrosa.

Nach 15 der 45 Minuten sauste Valentino Rossi mit 1:56,490 min zu einer neuen Bestzeit, nur 0,001 sec vor Viñales!

Scott Redding war mit der Pramac-Ducati in der ersten Viertelstunde gestürzt – er hielt sich jetzt auf Rang 9.

15 Minuten vor Schluss führte Iannone (1:56,467 min) vor Rossi, Viñales, Lorenzo, Márquez, Dovizioso, Crutchlow, Aleix Espargaró, Redding, Pedrosa und Barbera. 13. Bautista. 17. Bradl.

Die Situation nach 35 von 45 Minuten: 1. Iannone, 1:56,467. 2. Rossi, 0,23 sec zur. 3. Lorenzo. 4. Viñales. 5. Márquez. 6. Dovizioso. 7, Crutchlow. 8. Aleix Espargaró. 9. Redding. 10 Pedrosa. – ferner: 13. Bautista, 1:57,897. 16. Bradl, 1:58,147. 

Sieben Minuten vor Schluss setzte Ducati den nächsten Glanzpunkt: Andrea Dovizioso preschte mit einer neuen Bestzeit von 1:56,235 min auf Platz 1, wurde aber im nächsten Augenblick von Jorge Lorenzo mit 1:56,228 min übertrumpft. Er lag also 0,007 sec hinter Weltmeister Lorenzo. 3. Iannone. 4. Rossi. 5. Viñales. 6. Pedrosa. 7. Márquez. 8. Crutchlow. 9. Redding, 10. Pol Espargaró. – ferner: 14. Bautista. 19. Bradl.

Doch dann schlug die Stunde von WM-Leader Marc Márquez!

Das FP2-Ergebnis nach 45 Minuten: 1. Márquez, 1:55,966. 2. Iannone, 1:55,944. 3. Lorenzo, 1:55,977. 4. Barberá, 1:56,124. 5. Rossi, 1:56,174. 6. Dovizioso. 7. Aleix Espargaró.  8. Smith. 9. Viñales. 10. Pedrosa. 11. Crutchlow. 12. Baz. – ferner: 17. Bradl, 1:57,471. 18. Bautista, 1:57,569.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE