Maverick Viñales (9./Suzuki): Regenfluch besiegt?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Maverick Vinales: Top-10-Platzierung im Regenrennen von Brünn

Maverick Vinales: Top-10-Platzierung im Regenrennen von Brünn

Als Neunter beendete Suzuki-Ass Maverick Viñales den Brünn-GP nicht überragend, aber auch nicht enttäuschend. Der Spanier fühlte sich aber erstmals auf nasser Piste wohl.

Im Qualifying auf Startplatz 8, im Rennen 25 sec hinter dem Sieger auf dem neunten Rang – für Suzuki-Ass Maverick Viñales eigentlich kein Grund zum Jubeln. Doch angesichts der Bedingungen beim MotoGP-Rennen im tschechischen Brünn, ist der Spanier mit der Ausbeute zufrieden.

Viñales ist nicht gerade als Regenspezialist bekannt und war entsprechend pessimistisch, als er am Morgen im Warm-up auf nasser Piste ausrückte. Doch es lief besser als erwartet. «Im Warm-up, als es komplett nass war, fühlte ich mich ziemlich gut. Wir hatten das Set-up ein wenig geändert», sagte der 21-Jährige nach 22 Runden. «Für das Rennen wählte ich den weicheren Reifen, doch ein paar Runden vor Schluss musste ich einsehen, dass ich damit das Rennen unmöglich zu Ende fahren kann.»

«Als ich von Cal, Valentino und Baz mit dem härteren Reifen überholt wurde, habe ich versucht, es ruhiger angehen zu lassen und habe nur zugesehen, dass ich das Rennen beenden kann», so Viñales weiter. «Dennoch würde ich sagen, dass wir an diesem Wochenende einen weiteren Schritt nach vorne machen konnten. Im Nassen fühlte ich mich sehr gut und im Trockenen wären wir auch konkurrenzfähig gewesen.»

Weil auch Andrea Iannone (Ducati) im Nassen nicht überzeugen konnte, behauptet Viñales weiterhin den fünften WM-Rang vor dem Spielberg-Sieger.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6DE