Lucio Cecchinello: «Ein Traum wurde wahr»

Von Frank Aday
MotoGP
Teamchef Lucio Cecchinello mit Cal Crutchlow

Teamchef Lucio Cecchinello mit Cal Crutchlow

In Brünn sorgte Cal Crutchlow nicht nur für seinen ersten MotoGP-Sieg, sondern auch für den ersten Triumph des LCR-Teams in der Königsklasse. «Es ist fantastisch», schwärmte Teamchef Cecchinello.

«Ich kann es noch gar nicht glauben», war Lucio Cecchinellos Reaktion kurz nach dem Sieg von Cal Crutchlow im Regenrennen von Brünn. Es war nicht nur der erste MotoGP-Sieg für den Briten, sondern auch der erste Sieg für das LCR-Team in der Königsklasse.

«Es ist fantastisch, denn es ist unser erster Sieg in der Königsklasse. Zehn Jahre sind wir schon in dieser Klasse unterwegs. Wir haben immer davon geträumt, eines Tages in der größten Klasse zu gewinnen. Nach mehr als zehn Jahren wurde dieser Traum nun wahr», strahlte Cecchinello.

Der Sieg von Crutchlow in Brünn war der erste Königsklasse-Sieg eines Briten seit Barry Sheene 1981, der das 500-ccm-Rennen im schwedischen Anderstorp gewann.

«Es ist der beste Weg, um unser 10-jähriges Jubiläum als Team in der Königsklasse zu feiern. Ich gratuliere natürlich Cal, denn er fuhr ein unglaubliches, fast unwirkliches Rennen. Er war so mutig und schnell. Ich danke aber auch Honda und unserer gesamten Crew. Sie alle haben einen fantastischen Job gemacht», lobte der ehemalige GP-Pilot gegenüber «motogp.com».

Crutchlow nutzte die schwierigen Bedingungen auf dem Sachsenring und in Brünn, um zwei Podestplätze zu sichern, nachdem er zu Beginn des Jahres geschwächelt hatte. «Ja, wir hatten einen sehr schwierigen Start mit einigen technischen Problemen und zu vielen Stürzen. Doch es ist sehr einfach, all diese Schwierigkeiten zu vergessen, wenn wir nun solche Resultate feiern können», versicherte Cecchinello.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE