Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Silverstone-Warm-Up: 12 Fahrer übten, Iannone-Sturz

Von Günther Wiesinger
Yonny Hernandez

Yonny Hernandez

Das Warm-up zum Silverstne-GP brachte die Fahrer keinen Schritt weiter, es war weder nass, noch trocken. Andrea Iannone stürzte, Yonny Hernandez fuhr Bestzeit. Aprilia und Suzuki blieben an der Box.

Als das MotoGP-Warm-up zum Britischen Grand Prix in Silverstone um 11 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit losging, war von der Sonne nicht mehr viel zu sehen. Es nieselte sogar stellenweise leicht, der Himmel war bedeckt, entsprechend blieben die Fahrer teilweise an der Box.

Bei Halbzeit befanden sich erst zehn Fahrer auf der Poste. Yonny Hernandez Pull & Bear Ducati) führte mit 2:15.,285 min vor Baz, Dovizioso, Iannone, Rabat, Laverty, Barbera, Pedrosa, Rossi, Lorenzo und Redding. Die restlichen Fahrer warteten in der Box ab. Andrea Iannone war bereits gestürzt.

Wie trostlos die Verhältnisse waren, zeigte ein Blick auf die Quali-Zeiten: Da war Crutchlow bei starkem Regen 2:19,265 min gefahren.

Im trockenen FP3 lag am Samstag die Bestzeit von Marc Márquez bei 2:00,944 min.

Im Warm-Up blieb Hernandez mit 2:15.285 min vorn. 2. Baz, 0,690 sec zur. 3. Dovizioso. 4. Lorenzo. 5. Alex Lowes. 6. Redding. 7. Iannone. 8. Laverty. 9. Rabat. 10. Barbera. 11. Pedrosa. 12. Rossi.

Das Suzuki-Werksteam blieb genau so an der Box wie das Aprilia-Werksteam sowie Miller, Petrucci, Pol Espargaró und so weiter, die entweder gar nicht rausfuhren oder zumindest keine gezeitete Runde vorlegten, weil sie nur neue Reifensätze «anfuhren».

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
5