Cortese: Die Qual der Wahl für 2012

Von Günther Wiesinger
MotoGP 125 ccm
In welcher Klasse fährt Sandro Cortese 2012?

In welcher Klasse fährt Sandro Cortese 2012?

Die Moto2-Klasse ist für Sandro Cortese reizvoll. Doch ein Verbleib in der kleinsten Klasse ist ebenfalls denkbar. An Angeboten mangelt es nicht.

Dass Sandro Cortese nach sieben Jahren und seinen zwei Siegen in dieser Saison reif ist für den Aufstieg in die Moto2-Klasse, steht ausser Frage. An Angeboten mangelt es ebenfalls nicht, denn Technomag-CIP, MZ, QMMF, MarcVDS und Speed Up haben ihr Interesse signalisiert. Allerdings wollen diese Teams eine Mitgift von 350000 bis 600000 Euro sehen.

Corteses Sponsoren Intact Battery Power und Harzinger Käse konnen solche Summen nicht stemmen. Deshalb denkt der Brünn- und Phillip-Island-GP-Sieger an die neue Moto3-Klasse. Unterstützung kommt von Giampiero Sacchi, der das Team Ioda Racing besitzt und für 2012 das Moto3-Projekt Emir auf die Beine stellt. Sacchi wirbt um den Deutschen: «Sandro wäre blöd, jetzt in die Moto2 zu gehen. In der Moto3 kann er Weltmeister werden.»

Sacchis Angebot ist für Cortese verlockend: «Ich müsste keine Sponsoren mitbringen und würde sogar noch ein Gehalt kriegen. Meine Mechaniker-Truppe könnte ich auch mitnehmen.»

Alle weiteren Infos vom Transfermarkt, warum Max Neukirchners Karten bei MZ schlechter geworden sind, welche Moto2- und Moto3-Teams noch attraktive Cockpits zu vergeben haben und wie die Tendenz bei Jonas Folger aussieht, lesen Sie in der neuen Ausgabe von SPEEDWEEK: jetzt für 2,20 Euro / 3,80 Franken im Zeitschriftenhandel!

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
50