Aoyama: Späte Ehrung

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Aoyama: Vom Sportministerium ausgezeichnet

Aoyama: Vom Sportministerium ausgezeichnet

Hohe Ehre für Hiroshi Aoyama: Der letzte 250er-Weltmeister der Geschichte erhielt einen Preis des japanischen Kultur- und Sportministeriums.

Mehr als ein Jahr ist es her, seit [*Person Hiroshi Aoyama*] (29) in Valencia den letzten 250er-WM-Titel der Geschichte holte. Jetzt wurde der heutige MotoGP-Pilot (er fährt 2011 mit [*Person Marco Simoncelli*] bei Gresini Honda) in Tokyo vom japanischen Ministerium für Erziehung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie für diese Leistung mit einem Preis ausgezeichnet.

Aoyoma ist erst der dritte Motorrad-WM-Pilot, dem diese Ehre zuteil wurde. 2001 wurde der Preis [*Person Daijiro Kato*] überreicht, 2004 war die Reihe am WM-Trial-Fahrer [*Person Takahisa Fujinami*].

Gleichzeitig mit Aoyama wurden auch Weltmeister in den Sportarten Gymnastik, Judo und Eiskunstlauf ausgezeichnet.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE