Rossi: Schlägt Stoner zurück?

Von Matthew Birt
MotoGP 800 ccm
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Weltmeister Valentino Rossi will in Jerez erstmals in diesem Jahr einen Sieg holen. Aber er weiss: Stoner darf nicht unterschätzt werden.

[* Person Valentino Rossi *] erwartet für den Jerez-GP einen Gegenschlag von Vizeweltmeister [* Person Casey Stoner *] , der in Japan nur auf dem vierten Platz landete und in der WM an die dritte Stelle zurückfiel. Aber die WM-Situation liest sich verheissungsvoll. WM-Stand: 1. Lorenzo 41 Punkte. 2. Rossi 40. 3. Stoner 38.

Rossis Befürchtung im Hinblick auf den Spanien-GP ist verständlich: Denn Stoner hat Ende März den IRTA-Test klar dominiert und Rossi dort um 0,7 sec distanziert.

Doch Fiat-Yamaha-Star Rossi gibt sich nicht geschlagen. Er strebt den ersten GP-Sieg 2009 an und will nach zwei Niederlagen gegen Stoner (in Katar) und gegen Lorenzo (in Motegi) erstmals das Punktemaximum sicherstellen.

Aber Stoner hat in Jerez auch schon einige Tiefpunkte erlebt. 2004 schmiss er dort auf der 125er-KTM im Regen die Chance auf den ersten GP-Sieg trotz einer 10-Sekunden-Führung weg. Und im Vorjahr startete der Ducati-Werkspilot in Andalusien nur vom siebten Startplatz, nach zwei Ausritten im Rennen reichte es nur zu Rang 11!

«Casey war Ende März in Jerez sehr schnell», macht sich Rossi keine Illusionen. Die neue Ducati ist klar besser als die letztjährige. Das hat sich bei den Jerez-Tests gezeigt. Denn auf dieser Piste hatte Ducati bisher immer Probleme. Ducati hat viele Mängel beseitigt. Das neue Motorrad war bisher auf jeder Strecke konkurrenzfähig. Wir alle bei Yamaha wissen, dass es alles andere als ein Kinderspiel sein wird, Casey in Jerez zu besiegen. Aber wir sind in guter Form, die M1-Yamaha ist sehr schlagkräftig. Wir werden alles unternehmen, um Caseys Revanche für den vierten Platz von Japan zu verhindern.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
  • Do. 24.09., 12:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 24.09., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 13:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 24.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 24.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE