Abschiedsrennen für De Angelis und Elias

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Auch in der Startaufstellung ist Elias(24) hinter De Angelis(15)

Auch in der Startaufstellung ist Elias(24) hinter De Angelis(15)

Nach dem Saisonfinale in Valencia müssen sich viele Piloten von der MotoGP verabschieden, auch die beiden Gresini-Piloten. Alex De Angelis und Toni Elias hoffen auf ein versöhnliches Wochenende.

Nach 16 Meetings könnte das teaminterne Duell zwischen [*Person Alex De Angelis*] (RSM) und [*Person Toni Elias*] (E) kaum ausgeglichener sein: Beide haben 105 Punkte gesammelt, standen je einmal auf dem Podium und beide haben zwei Ausfälle zu beklagen. Beim Saisonfinale in Valencia wird sich entscheiden, welcher Gresini-Honda-Fahrer 2009 den besseren Job erledigte. Nutzen wird es dem Gewinner jedoch nichts: Für Elias und De Angelis heisst es nach dem Wochenende sehr wahrscheinlich Abschied nehmen von der MotoGP.

De Angelis: «Valencia ist eine Strecke, auf der ein starker Motor nicht das Wichtigste ist. Aber das Handling des Bikes in langsamen Ecken muss gut sein. Damit hatten wir in diesem Jahr leider ein Problem. Zu Beginn meiner Karriere kam ich mit den Tücken der Piste nicht sonderlich gut zurecht. Mittlerweile ist das anders, 2006 konnte ich in Valencia das 250er Rennen gewinnen», erinnert sich der WM-9. an seinen einzigen GP-Sieg. «Ich bin traurig, denn das wird mein letztes Rennen mit dem Team sein. Wir hatten eine starke zweite Saisonhälfte. Trotzdem will ich alles dafür tun, um noch Platz 7 zu erreichen.» Dafür müsste De Angelis allerdings vier Punkte mehr einfahren als [*Person Marco Melandri*] (I/Kawasaki) und [*Person Loris Capirossi*] (I/Suzuki), die mit je 108 WM-Punkten vor ihm in der Gesamtwertung liegen.

«Die Rennen in Australien und Malaysia verliefen nicht gerade gut für uns», stellt Elias rückblickend fest. «Aber wir haben eine reele Chance, in der Meisterschaft noch Boden gut zu machen. Theoretisch sollte uns Valencia nicht entgegenkommen, aber ich hoffe meine Erfahrung und die Unterstützung meiner Fans wird uns helfen. Es ist das letzte Rennen des Jahres und die Stimmung wird wie immer einzigartig sein», freut sich der 26-Jährige trotz drohendem Abstieg in die Moto2 auf sein letztes MotoGP-Rennen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
4DE