MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Tony Cairoli: 2018 Formel-1-Test mit Red Bull Racing

Von Johannes Orasche
Tony Cairoli während seines MotoGP-Tests

Tony Cairoli während seines MotoGP-Tests

Der italienische Motocross-Superstar Antonio Cairoli arbeitet sogar in der besinnlichen Zeit am Set-up seiner KTM für die kommende WM-Saison. Nach seinem MotoGP-Test erwartet ihn 2018 ein weiteres Highlight.

Mit nunmehr 32 Jahren ist Tony Cairoli der mit Abstand routinierteste Pilot im Kreis der WM-Aspiranten in der MXGP-Klasse. Der Sizilianer absolvierte zuletzt einen Marathon an Ehrungen und nahm an der berühmten Rallye Monza Teil, wo er den beachtlichen vierten Platz holte. Und der neunfache Motocross-Weltmeister hat bis zum Jahreswechsel noch einiges vor.

Im Rahmen der von Sponsor Red Bull in Mailand organisierten «Celebration-Party» in einer bekannten Diskothek, rollte Cairoli als Hauptattraktion mit seiner KTM auf die Bühne. Aus seinem Ziel für 2018 macht der Mann mit der Startnummer 222 kein Geheimnis: «Ich will den zehnten WM-Titel holen. Ich war jetzt bis 23. Dezember bei Tests mit unserem völlig neuen 450er-Bike. Am 27. und 28. Dezember testen wir das neue Motorrad dann nochmals auf unserer privaten Strecke in der Nähe von Rom. Mitte Januar sollten wir mit den Tests dann fertig sein.»

Danach kommt dann auch ein wenig Privatleben. «Nach dem 28. Dezember verbringen wir zum Jahreswechsel einige Tage in Sestriere im Schnee. Aber ich fahre dort nicht Ski, sondern wir genießen und entspannen in den warmen Thermalquellen. Es ist Gelegenheit, endlich mit einigen Freunden Zeit zu verbringen, die ich sonst das ganze Jahr über kaum sehe», kündigte Cairoli an, für den 2017 privat die Hochzeit mit seiner langjährigen belgischen Freundin Jill Cox der schönste Moment war.

Mitte Mai oder Anfang Juni 2018 setzt der ausgewiesene Auto-Freak «Tonino» einen weiteren Meilenstein: Dann soll er den F1-Boliden von Red Bull Racing auf dem Red Bull Ring in Spielberg testen. Es ist die Einlösung eines Geschenkes, welches Cairoli bei seinem Titelgewinn im Rahmen des Grand Prix der Niederlande vom Red-Bull-Motorsport-Management symbolisch in Form eines F1-Lenkrads erhielt.

Die MotoGP-Rakete vom KTM durfte Cairoli bereits im Herbst auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia probieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
11