Tim Gajser (Honda): USA vorerst kein Thema

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser

Tim Gajser

Der MXGP-WM-Leader und Honda-Star Tim Gajser wird der Grand Prix-Szene noch einige Zeit erhalten bleiben. Sein Vater Bogomir gab aber auch zu: «Supercross ist für ihn immer noch ein Thema.»

Am kommenden Wochenende steigt in Loket der 13. Grand Prix des Jahres. HRC-Honda-Star Tim Gajser kommt mit sagenhaften 173 Punkten Vorsprung auf den Schweizer Yamaha-Werksfahrer Jeremy Seewer (24) zum Event auf der Naturstrecke in der Tschechischen Republik.

Der 22 Jahre alte Slowene könnte sich bereits beim Grand Prix von Schweden in Uddevalla Ende August zum neuen Weltmeister krönen. Es wäre sein dritter WM-Titel nach 2015 in der Klasse MX2 und 2016 in der MXGP-Kategorie.

Gajsers Vater Bogomir, der zuletzt die private Trainingspiste in Pecke wieder neu präpariert hat und den Sommer über die meiste Zeit das Gajser-Fan-Lokal «GT243» auf der Zufahrt zur boomenden kroatischen Adria-Insel Vir direkt am Strand betreibt, spricht Klartext, was die Zukunft seines Sohnes betrifft: «Supercross ist für ihn immer noch ein Thema. Die Rennen in den USA hat er vorerst nicht auf dem Zettel, er hat ja dafür auch noch Zeit bis er 25 Jahre alt ist.» Fakt ist: Honda HRC hat im Moment in den USA Ken Roczen und Cole Seely als offizielle Werksfahrer unter Vertrag.

Zu den Kräfteverhältnissen in dieser MXGP-Saison, die von schweren Verletzungen einiger Top-Fahrer wie Tony Cairoli, Jeffrey Herlings, Romain Febvre und Clement Desalle geprägt ist, meinte Gajser Senior: «Es mag schon sein, dass das Feld jetzt nicht so stark ist. Aber man muss auch bedenken, dass zu Beginn der Saison bis auf Herlings alle Top-Leute dabei waren und auch da war Tim sehr stark.»

Apropos: Fan-Magnet Tim Gajser verlost derzeit über seine Social Media-Kanäle einen exklusiven und brandneuen Fox-Helm im Zebra-Design. Diesen Helm mit der neusten Technologie verwendet der Slowene selbst erst seit dem Frühsommer.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 18.04., 21:40, SPORT1+
    Motorsport Live - IndyCar Series
  • So.. 18.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 18.04., 22:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So.. 18.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 18.04., 22:50, ServusTV Österreich
    Formula 1 Pirelli Gran Premio Del Made In Italy E Dell'Emilia Romagna 2021
  • So.. 18.04., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo.. 19.04., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 19.04., 00:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 19.04., 00:20, 3 Sat
    37°: Weil sie's kann
  • Mo.. 19.04., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
2DE