Max Anstie: Wie geht es 2020 weiter?

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MXGP
Max Anstie rückt 2020 nicht mehr auf der Standing Construct-KTM aus

Max Anstie rückt 2020 nicht mehr auf der Standing Construct-KTM aus

Max Anstie steht noch ohne Vertrag für die MXGP-Saison 2020 da. Der Brite führt aber intensive Gespräche und könnte beim Bike it Dixon Racing Team landen.

Max Anstie könnte in der MXGP-Saison 2020 zum Bike it Dixon Racing Team zurückkehren. Die Gespräche laufen seit mehreren Wochen, während sich der Brite auf seine Hochzeit in den Vereinigten Staaten vorbereitete: Am Mittwoch heiratete er dort seine Milly.

Der 26-Jährige, der seine dritte Saison in der MXGP-Klasse verletzungsbedingt frühzeitig beenden musste, war ohne Vertrag für 2020 geblieben, nachdem das Standing Construct KTM Team sein Aufgebot für die kommende Saison von drei auf zwei Fahrern reduziert hatte. Anstie streckte seine Fühler in den USA aus, wo er mehrere Jahre seiner Amateur-Karriere und seine ersten zwei Saisonen als Profi verbracht hatte. Der Brite zeigte aber auch Interesse an einem Deal mit der Dixon-Crew, mit der er schon 2014 und 2015 MX2-Siege eingefahren hat – mit Unterstützung von Kawasaki

Der Hersteller legt Wert auf einen starken britischen Vertreter, um in der «National British Championship», in der Tommy Searle auf Kawasaki zuletzt zwei Titel in Folge holte, weiter konkurrenzfähig zu sein. Der entscheidende Faktor könnte das Budget von Kawasaki Europe und ihr Straßenrennsportprogramm sein – nach einer weiteren erfolgreichen Superbike-Saison mit Jonathan Rea.

Dixon hat bestätigt, dass beide Seiten Gespräche geführt haben und eine Entscheidung in den nächsten Tagen fallen könnte. DRT hat für 2020 bereits die WMX-Weltmeisterin Courtney Duncan sowie einen weiteren Fahrer verpflichtet, der Ende November präsentiert werden kann.

Anstie wurde auch mit dem neuen MXGP-Team von Jacky Martens in Verbindung gebracht. Der Belgier hat allerdings noch keine Details im Bezug auf Marke und Support bekanntgegeben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE