Coppins mit erstem Sieg seit Teutschenthal 2008

Von Robert Poensgen
Motocross-WM MXGP
CoppinsNews C Englert

CoppinsNews C Englert

Den nächsten MX1-WM-Lauf nach der Schlammschlacht in Faenza gewann Joshua Coppins.

Der 32-jährige Neuseeländer gewann den WM-Lauf im bulgarischen Hinterland mit zwei zweiten Plätzen und wirkte erleichtert, denn es war sein erster Grand-Prix-Sieg seit Teutschenthal 2008.

Im ersten Lauf markierte aber [*Person Ken de Dycker*] seine Favoritenrolle, als er fast die ganze Renndistanz führte, obwohl [*Person Max Nagl*]und [*Person Joshua Coppins*] starken Druck auf den Belgier ausübten. Im zweiten Rennen strauchelte der schlaksige Belgier am Start und wurde bei der Zieldurchfahrt nur als Achter gewertet.

In der Tageswertung belegte Joshua Coppins das oberste Treppchen. [*Person Jonathan Barragan*] wurde Zweiter vor Ken de Dycker.

Max Nagl: «Es waren sehr enge Rennen. Ich habe nicht geglaubt, dass ich mit meiner Handverletzung so gut sein werde. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn ich in den letzten Runden alles geben musste, um meine Position zu verteidigen.»
 
 
Lauf 1 MX1:

1. Ken de Dycker (BEL), Suzuki, 39:32.380.
2. Joshua Coppins (NZ), Yamaha, +0:01.654.
3. Maximilian Nagl (D), KTM, +0:03.134.
4. Jonathan Barragan (E), KTM, +0:04.667.
5. David Philippaerts (I), Yamaha, +0:20.761.
6. Tanel Leok (EST), Yamaha. 7. Antonio Cairoli (I), Yamaha. 8. Steve Ramon (B), Suzuki. 9. Kevin Strijbos (B), Honda. 10. Clement Desalle (B), Honda. 11. David Vuillemin (F), Kawasaki. 12. Marc de Reuver (NL), Honda. 13. Manuel Priem (B), Aprilia. 14. James Noble (GB), Suzuki. 15. Sebastien Pourcel (F), Kawasaki. 16. Gregory Aranda (F), Kawasaki. 17. Shannon Terreblanche (ZA), Kawasaki. 18. Gert Krestinov (EST), KTM. 19. Tom Church (GB), CCM. 20. Jason Dougan (GB), CCM.

 
Lauf 2 MX1:
 
1. Jonathan Barragan (E), KTM, 39:49.118.
2. Joshua Coppins (NZ), Yamaha, +0:03.716.
3. David Philippaerts (I), Yamaha, +0:04.672.
4. Antonio Cairoli (I), Yamaha, +0:05.144.
5. Maximilian Nagl (D), KTM, +0:16.094.
6. T. Leok. 7. Ramon. 8. De Dycker 9. Billy Mackenzie (GB), Honda. 10. Gareth Swanepoel (ZA), Kawasaki. 11. Vuillemin. 12. Pourcel. 13. Noble. 14. Priem. 15. Desalle. 16. Aigar Leok (EST), TM. 17. Julien Bill (CH), Aprilia. 18. Krestinov. 19. Rob van Vijfeijken (NL), Yamaha. 20. Kevin Wouts (B), Honda.
 
 
 
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 30.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Mi. 30.09., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
» zum TV-Programm
7DE