Frossard: Enttäuschung trotz Sieg

Von Robert Poensgen
Motocross-WM MXGP
Stevem Frossard

Stevem Frossard

Steven Frossard ist enttäuscht über seinen verpassten GP-Sieg in Bulgarien und macht für die kommenden Rennen eine Kampfansage.

Normalerweise gibt es bestimmte Meilensteine, die ein Team und Fahrer erreichen möchten. Neben Podiumsplatzierungen stehen natürlich auch Laufsiege und Grand-Prix-Siege auf der Wunschliste.
Team Kawasaki CLS hatte mit dem Laufsieg von [*Person Steven Frossard*] eines dieser Ziele erreicht, doch die Stimmung im Team ist bedrückt.
«Es ist ein total verrücktes Wochenende gewesen. Normalerweise sollten wir mit unserem ersten Laufsieg glücklich sein, doch wir verschenkten unseren ersten GP Sieg im ersten Rennen, als ein Stein ein Loch ins Getriebe-Gehäuse schlug und wir keine Punkte sammeln konnten», sinnierte Teammanager Philippe Vandevoorde. «Steven lag an zweiter Stelle und hatte sogar schon einen Vorsprung auf Paulin herausgefahren. Wir sind enttäuscht.»

Steven Frossard lag im ersten Lauf in aussichtsreicher Position. Er war auf einem sicheren zweiten Rang, bis ihn seine Kawasaki mit einem blockierenden Hinterrad, eine Folge des Getriebeschadens, abgeworfen hat.

«Ich bin wirklich enttäuscht, dass ich das erste Rennen nicht zu Ende fahren konnte. Das hätte mein erster GP-Sieg sein können», erklärte ein bedrückter Frossard. «Aber ich glaube, dass ich gezeigt habe, dass ich bei normalen Rennbedingungen zweifelsohne zu den schnellsten MX2-Piloten gehöre. Ich möchte so bald wie möglich einen Doppelsieg und natürlich meinen ersten Grand-Prix-Sieg.»

Nach dem 0-Punkte Debakel im ersten Lauf beendete Frossard, trotz seines Laufsiegs, das Wochenende in Bulgarien als Siebter.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 29.09., 13:15, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 29.09., 13:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 29.09., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 29.09., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 29.09., 15:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 29.09., 17:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 29.09., 17:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 29.09., 17:45, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 29.09., 18:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 29.09., 18:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
» zum TV-Programm
8DE