Cairoli siegt in Istanbul

Von Robert Poensgen
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli

Antonio Cairoli

Eine dichte Wolkendecke, kühle Temperaturen und starker Wind begleiteten die dritte Runde der Motocross Weltmeisterschaft im türkischen Istanbul.

Rund 30000 Zuschauer besuchten die Strecke und verhalfen Antonio Cairoli zum ersten MX1 GP Sieg der Saison.
 
Bereits in der Qualifikation beherrschte der MX2-Weltmeister von 2007 das Geschehen und markierte auch in beiden Rennläufen seinen Anspruch auf den Gesamtsieg. In beiden Rennen war der junge Sizilianer direkt vom Start an vorne dabei und kontrollierte von dort die Rennen.

Nach einem Zweikampf mit [*Person David Philippaerts*] im zweiten Rennen gab der MX1-Weltmeister von 2008 offen zu: «[*Person Antonio Cairoli *] war hier in der Türkei richtig schnell und unschlagbar.»

Mit einem zweiten Rang im ersten Durchgang und einem dritten Platz im zweiten Rennen sicherte sich [*Person Steve Ramon*] den zweiten Platz auf dem Treppchen. David Philippaerts wurde Dritter vor [*Person Ken de Dycker*] und [*Person Kevin Strijbos*].
[*Person Max Nagl*] musste sich wegen seiner verletzten Hand nur mit dem neunten Rang zufrieden geben.

«Mein erstes Rennen war gar nicht mal so schlecht. Ich hatte einen guten Start und war Dritter», analysierte Nagl. «Ich fiel im Laufe der Renndistanz auf den sechsten Rang zurück. Zwischen den beiden Rennen fühlte ich mich richtig schlecht, habe aber im zweiten Rennen mein Bestes gegeben und versucht, möglichst viele Punkte nach Hause zu holen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
  • Do. 24.09., 12:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 24.09., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 13:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 24.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 24.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE