Ein Rennen mit Roczen, Cairoli, Herlings und Dungey!

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MXGP
Red Bull Give Me Five: Serienweltmeister Antonio Cairoli trifft auf US-Star Ryan Dungey

Red Bull Give Me Five: Serienweltmeister Antonio Cairoli trifft auf US-Star Ryan Dungey

Beim «Red Bull Give Me Five» Anfangs Oktober in der Nähe von Madrid treten die besten Fahrer der Welt zu einem speziellen Ausscheidungsrennen an.

Red Bull organisiert eine Woche nach dem Motocross der Nationen am 5. Oktober (Samstag) ein hochkarätiges Einladungsrennen: Das «Red Bull Give Me Five» wird in Valdemorillo in der Nähe von Spaniens Hauptstadt in einem Motocrosspark stattfinden. Der Name der Showveranstaltung kommt nicht von ungefähr– der Modus sieht vor, dass jeweils fünf Fahrer in Fünf-Runden-Rennen gegeneinander antreten.

Das Teilnehmerfeld besteht aus 15 Piloten, die ein «Who is Who» des Motocross darstellen. Mit Antonio Cairoli und Jeffrey Herlings kommen beide aktuellen Weltmeister nach Spanien, dazu mit Ryan Dungey (US-Motocross-Meister 2012), Ken Roczen (US-250-ccm-Supercross-Champion, MX2-Weltmeister 2011) und Marvin Musquin (MX2-Weltmeister 2009/2010) das komplette USA-Aufgebot von Red Bull KTM. Ebenfalls am Start: MX1-Vizweltmeister Clément Desalle, Ex-Champion David Philippaerts, Dylan Ferrandis, Valentin Teillet sowie die beiden Spanier José Butron und Jonathan Barragan. Für die noch verbleibenden vier Startplätze werden Wildcards an nationale Piloten vergeben, die sich für den einmaligen Event qualifizieren können.

Die 250-ccm-Fahrer Roczen, Herlings, Musquin, Butron, Ferrandis und Teillet werden mit einer Handicap-Formel für ihren Hubraumnachteil entschädigt, die Veranstaltung wird mit Viertel-, Halb- und Finale und Hoffnungsläufen ausgetragen. Bei den Fünfmannrennen kommen die jeweils drei Besten eine Runde weiter.

Die Strecke soll eine Mischung aus Moto- und Supercrosselementen enthalten, es werden 15.000 Zuschauer erwartet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE