Pech für Cairoli (KTM), Desalle siegt glücklich!

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Nachdem Antonio Cairoli (KTM) im 1. Lauf stürzte und etwas unglücklich 2. wurde, stellte der Sizilianer in Rennen 2 die Weichen auf Lauf- und Tagessieg. Seine Gegner mühten sich. Es wurde aber nicht der Tag von Cairoli!

Kann sich Geschichte wiederholen?

Cairoli war das ganze Wochenende drückend überlegen. Nach der langen Führung im ersten Lauf und dem knapp verfehlten Sieg brannte Cairoli auf Revanche in Rennen 2. Die Rechnung schien zunächst perfekt aufzugehen, denn auch im zweiten Lauf führte der Sizilianer bis zum Schluss souverän.

Seine Fahrweise: Locker und kontrolliert. Seine Gegner kämpfen verbissen, um mit Mühe den Anschluss zu halten.

Im 2. MXGP-Lauf in Saint Jean d'Angely zeichnete sich ab, dass Cairoli seinen Mitbewerbern eine deutliche Lektion erteilt.

Doch es kam anders!

Lauf 2 MXGP von Saint Jean d'Angely im Stenogramm:

Start:
Erneut stürmt Antonio Cairoli zu einem weiteren Holeshot vor Clement Desalle, Steven Frossard und Jeremy van Horebeek. Shaun Simpson und ein weiterer Fahrer gehen in der ersten Kurve nach der Startgeraden zu Boden.

Noch 27 Min:
Erneut ein guter Start von Dennis Ullrich auf Rang 8. Cairoli führt vor Desalle, Frossard, van Horebeek, Potisek und Bobryshev.

Noch 26 Min:
Cairoli und Desalle enteilen dem Feld. Desalle probiert eine andere Linienwahl, um Cairoli zu erreichen. Ullrich ist auf Rang 13 zurückgefallen.

Noch 23 Min:
Jake Nicholls gibt an der Box auf. Xavier Boog geht beim Anbremsen vor einer Rechtskurve böse über den Lenker und ist benommen. In der gleichen Runde stürzen auch David Philippaerts und Kevin Strijbos.

Noch 20 Min:
KTM-Sarholz-Pilot Sebastien Pourcel rangiert auf Platz 7. Cairoli führt mit 2 Sekunden Vorsprung vor Desalle.

Noch 16 Min:
Steven Frossard reitet einen Angriff auf Jeremy van Horebeek und auf Rang 3. Van Horebeek kann sich aber seinerseits befreien und holt sogar etwas auf Desalle auf.

Noch 7 Min:
Steven Frossard hat sich wieder an van Horebeek herangearbeitet. Rang 3 ist für den Franzosen in Reichweite. Cairoli führt sicher mit 2,2 Sekunden Vorsprung vor Desalle.

Noch 4 Min:
Cairoli überrundet seinen Teamkollegen Ken de Dycker, der noch immer weit ausserhalb seiner Form ist.

Noch 2 Min:
Die Körpersprache von Desalle zeigt: Er will Cairoli erreichen. Allein an der Möglichkeit scheitert das Vorhaben. Cairoli dreht locker und lässig seine Runden, während sich seine Gegner abplagen. Antonio Cairoli kann in diesem Rennen niemand etwas entgegensetzen. Dann aber kollidiert Cairoli beinahe mit einem Überrundeten!

Noch 1 Min:
Dramatik kurz vor Schluss! Cairoli muss beim Überrunden hart in die Bremsen gehen und stürzt plötzlich in einer Linkskurve über das Vorderrad! Desalle und van Horebeek können am Italiener vorbeigehen! 

Letzte Runde:
Cairoli versucht alles, zumindest noch van Horebeek auf Rang 2 zu erreichen! Desalle führt! Mit Wut im Bauch fliegt Cairoli an van Horebeek heran, kann ihn aber vor der Ziellinie nicht mehr abfangen.

Ziel:
Desalle gewinnt! Cairoli kann trotz aller Bemühungen van Horebeek nicht mehr schnappen und wird enttäuscht Dritter. Es folgen Frossard, Bobryshev und Searle. Dennis Ullrich wird in diesem Rennen 12.

Clement Desalle hat nach dem Rennen in Frankreich 8 Punkte auf Tabellenleader Antonio Cairoli aufgeholt! Er hat jetzt 20 Punkte Rückstand auf Cairoli.

Sieger Desalle meinte nach dem Rennen im Interview: «Dieser Sieg war wahnsinnig wichtig für mich. Ich konnte zwar leider den Holeshot nicht gewinnen, aber immerhin war es mir möglich, im Rennen an Cairoli dran zu bleiben. Das war die Grundlage für den heutigen Sieg.»

Jeremy van Horebeek gab nach dem zweiten Rennen zu Protokoll: «Im ersten Lauf hatte ich keinen guten Start. Im zweiten Rennen  kam ich viel besser aus dem Startgatter. Heute war einer der besten Tage in meiner bisherigen MXGP Karriere. Ich sehe, dass es von Rennen zu Rennen besser läuft.»

Antonio Cairoli sah bis kurz vor Schluss wie der sichere Sieger aus und zeigte sich nach dem Rennen enttäuscht: «Im ersten Rennen war der Sturz mein eigener Fehler. Aber im 2. Rennen hat der überrundete Fahrer plötzlich und unerwartet die Linie gewechselt und ich musste hart in die Bremsen gehen. Dabei ist mir das Vorderrad weggerutscht und ich bin gestürzt. So konnten Desalle und van Horebeek an mir vorbeigehen.»

Husqvarna-Pilot Tyla Rattray stürzte beim Warm-Up am Morgen und musste im Spital versorgt werden. Dort wurden zwar keine größeren Verletzungen diagnostiziert, aber zum Start in Saint Jean d'Angely konnte er nicht antreten.

Ergebnis MXGP Lauf 2 in Saint Jean d'Angely

1. Clement Desalle, BEL, Suzuki
2. Jeremy van Horebeek, BEL, Yamaha
3. Antonio Cairoli, ITA, KTM
4. Steven Frossard, FRA, Kawasaki
5. Evgeny Bobryshev, RUS, Honda
6. Tommy Searle, GBR, Kawasaki
...
12. Dennis Ullrich, GER, KTM

Grand Prix-Wertung Saint Jean d'Angely:

1. Clement Desalle, BEL, Suzuki
2. Jeremy van Horebeek, BEL, Yamaha
3. Antonio Cairoli, ITA, KTM

WM-Stand nach 9 von 17 Läufen:

1. Antonio Cairoli, 393
2. Clement Desalle, 373
3. Jeremy van Horebeek, 358
...
9. Max Nagl, 166
...
21. Dennis Ullrich, 54
23. Parcal Rauchenecker, 28

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE