Marcus Schiffer verletzt: Deutschland chancenlos?

Von Matthias Dubach
Motocross der Nationen
Marcus Schiffer: Schwerer Trainingssturz

Marcus Schiffer: Schwerer Trainingssturz

Schwerer Schlag für das Weltmeister-Team: Schiffer zog sich eine schwere Handverletzung zu und droht für die ganze Saison inklusive Nationen-Cross in Teutschenthal auszufallen. Ersatzmann ist Dennis Ullrich.

«Ich bin unheimlich enttäuscht. So wie es aussieht, kann ich die Saison vergessen», klagte Marcus Schiffer gegenüber «Crossmagazin.de». Der aktuelle Open-DM- und ADAC-MX-Masters-Meister verletzte sich diese Woche bei einem Trainingssturz schwer an der rechten Hand und wurde bereits operiert. Beim schweren Crash riss sich der 25-Jährige alle Bänder im Handgelenk ab, bei der komplizierten Operation wurden die Bänder mit Stiften wieder fixiert und die Hand ruhig gestellt.

Die Rehabilitation kann erst in einigen Wochen beginnen, wenn die Stifte wieder entfernt werden. Damit sind für Schiffer die nationalen Meisterschaften gelaufen, und auch die Teilnahme am Nationen-Motocross Ende September ist ernsthaft in Gefahr. Schiffer gewann letztes Jahr gemeinsam mit Ken Roczen und Max Nagl den Mannschafts-WM-Titel, den es dieses Jahr beim Heimauftritt in Teutschenthal zu verteidigen gilt.

Deutschlands Teamchef Hubert Nagl stellte am Rande des Ernée-GP fest: «Unser vierter Mann ist Dennis Ullrich, wir werden mit ihm planen müssen.» Aber Ullrich gab in Ernée gerademal sein Debüt in der MX1-WM – kann er in Teutschenthal den routinierten 450-ccm-Piloten Schiffer adäquat ersetzen? Diese Frage beschäftigt nun ganz Motocross-Deutschland. Ullrich läuft es auf dem grossen Motorrad im MX Masters nicht schlecht, aber der für 2013 vorgesehene Wechsel bei einigen GP zurück auf die MX2-Maschine wurde wegen Erfolgslosigkeit ad acta gelegt. Der KTM-Pilot will nun dieses Jahr alle Rennen auf dem 450-ccm-Bike bestreiten.

Deshalb muss sich Hubert Nagl schon jetzt den Kopf über die beste Teamaufstellung zerbrechen. Erste und derzeit wahrscheinlichste Möglichkeit: Dennis Ullrich übernimmt Schiffers Platz als Open-Fahrer und fährt sein MX1-Bike. Zweite, unwahrscheinliche Möglichkeit: Schiffer schafft rechtzeitig sein Comeback, aber ihm wird nach der monatelangen Pause der Rhythmus fehlen.

Weitere Möglichkeiten, wenn Schiffer fehlt: Ken Roczen geht mit einer 250-ccm, 350-ccm- oder 450-ccm-Maschine als Open-Fahrer an den Start, Ullrich übernimmt dann den MX2-Platz. Aber dem Sarholz-Talent wird dann durch den definitiven Wechsel zu den 450ern die MX2-Praxis fehlen.

Fest steht momentan nur eines: Für eine Titelverteidigung muss in Teutschenthal jedes Detail zusammenpassen. Die Verletzung Schiffers könnte dabei schon vorentscheidend gegen Deutschland sprechen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 11:50, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mo. 10.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Mo. 10.08., 13:00, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Mo. 10.08., 13:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
Mo. 10.08., 13:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Mo. 10.08., 14:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 10.08., 14:30, Hamburg 1
car port
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
31