Team Germany 2016 ohne Hubert Nagl

Von Frank Quatember
Motocross der Nationen
Hubert Nagl sorgte 2012 für einen deutschen Triumph beim Motocross der Nationen

Hubert Nagl sorgte 2012 für einen deutschen Triumph beim Motocross der Nationen

Bereits seit Oktober wurde über diese Personalie spekuliert: Beim deutschen MXoN-Team zieht sich der bisherige Teamchef Hubert Nagl zurück, Wolfgang Thomas übernimmt das Ruder.

Kurz vor Ende des Jahres gibt es einen Wechsel an der Spitze der deutschen Motocross-Nationalmannschaft. Der bisherige Teamchef Hubert Nagl zieht sich nach fünf Jahren zurück und übergibt sein Amt an Wolfgang Thomas. Der Wahl-Baden-Württemberger engagiert sich seit mehr als 40 Jahren im Motocross-Sport. Als ehemaliger Geschäftsführer von Fox Deutschland hat der neue Teamchef profunde Kenntnisse der Motocross-Szene.

«Ich freue mich wirklich sehr auf meine neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem Team. Unser gemeinsames Ziel ist es, mit dem Team Germany als Speerspitze des deutschen Motocross-Sports in den kommenden Jahren weiter um die Weltspitze zu kämpfen», sagt Thomas.

Nagl zieht sich zum Jahresende planmäßig als Teamchef des «Team Germany» zurück. Das Motocross-Urgestein führte die deutsche MX-Nationalmannschaft in seiner fünfjährigen Amtszeit zu ihrem bisher größten Erfolg. Das Team Germany gewann 2012 in Belgien die Mannschaftschafts-Weltmeisterschaft «Motocross of Nations». Die Mannschaft mit dem Trio Max Nagl, Marcus Schiffer und Ken Roczen sorgte für den ersten deutschen Sieg in dem seit 1947 ausgetragenen Traditionswettbewerb.

«Hubert Nagl hat das deutsche Motocross-Team an die Weltspitze gebracht und sich in seiner Laufbahn sehr um den Sport verdient gemacht», würdigt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk den Oberbayern. «Der Sport ist ihm zu großem Dank verpflichtet. Sein Nachfolger Wolfgang Thomas tritt in große Fußstapfen, aber ich bin überzeugt, dass er das Werk von Hubert Nagl erfolgreich weiterführen wird. Wolfgang Thomas hat durch sein großes Engagement in der Nachwuchsförderung einen ausgeprägten Blick für Talente und wird das Team Germany sicherlich in eine erfolgreiche Zukunft führen.»

«Der DMSB bedankt sich bei Hubert Nagl für das hervorragende Engagement in den vergangenen fünf Jahren», sagte DMSB-Präsidiumsmitglied Wolfgang Glas. «Der erste Sieg einer deutschen Mannschaft beim Motocross of Nations wird immer mit seinem Namen verbunden sein.»

Das «Motocross of Nations 2016» bei dem Thomas erstmals die Verantwortung für das Team Germany trägt, wird am 24./25. September in Maggiora/Italien ausgetragen.“

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
5DE